Medikament Diagnose neu feststellen lassen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich hatte damals (von Deutschland nach Kanada) nur einen Arztbrief, den mein Arzt in Englisch geschrieben hatte.
Eine Auslandskrankenversicherung trägt die Kosten normalerweise nicht (bei mir war es auch nur der Fall, weil die KV vorher fälschlicherweise gesagt hatte, dass sie es tun würden und wir daher dort die KV abgeschlossen hatten). Welche Arten von Versicherungen es wiederum im Ausland gibt un ob ihm dort seine eigentliche Versicherung möglicherweise etwas erstattet, sollte er am besten dort erfragen.

(Ich weiß z.B. das damals einige der Leute, die mit mir im Ausland waren und privat versichert waren, auch Kosten erstattet bekommen hatten).

Wenn möglich auch schon vorher Kontakt aus dem Ausland zu einem Arzt hier in Deutschland aufnehmen. Dann kann man gerade bei spezielleren Sachen auch Dinge absprechen.
Medikamente verschreiben nicht alle Ärzte für ein Jahr und auch wenn, kann der Koffer dann natürlich sehr voll werden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für gewöhnlich bezahlt eine Auslandskrankenversicherung keine Medikamente, von denen schon im Vorfeld klar war, dass sie benötigt werden würden. Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit muss er die Kosten dafür also selbst übernehmen. Da gibt es zwei Möglichkeiten: entweder er lässt sich zuhause (in seinem Land) vom Arzt so viele Medikamente verschreiben, wie er in einem Jahr braucht, und nimmt diese dann mit (dann braucht er für den Flughafen aber ein Schreiben, dass die Medizin wirklich ihm gehört), oder er geht hier auf eigene Kosten zu einem deutschen Arzt. Da sollte es reichen, wenn er ein englisches Schreiben seines jetzigen Arztes mit der Diagnose und seinem aktuellen Zustand mitnimmt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
stikki11 20.01.2016, 10:14

Gibt es da irgendwelche englischen internationalen Vordrucke?

0
5000steraccount 20.01.2016, 10:25
@stikki11

Das weiß ich leider nicht, weil mir der Name von der Krankheit deines Freundes nicht bekannt ist. Aber ich denke, das kann ein ganz normales formloses Schreiben sein. Wenn er seinen Arzt fragt, wird der schon wissen, was da reinmuss.

0

Was möchtest Du wissen?