Medikament bei Konzentrationsschwäche

4 Antworten

geh zum Arzt lass dich vielleicht noch mal testen und dir neue Medikamente verschreiben oder lass die Finger von diesemZeugs!

Die Frage der Medikation lässt sich erst nach einer Diagnose beantworten. Wenn es sich um eine gesicherte Diagnose von AD(H)S im Erwachsenealter handelt, wäre tatsächlich über eine Langzeitmedikation z.B. mit Concerta nachzudenken. Das gehört aber in die Hand eines Fachmnannes!!!

Notwendig wäre also so oder so zunächst ein Besuch bei einem Facharzt für Psychiatrie.

Frisches Obst, ausschlafen, in der Natur mal sparzieren gehen, Augen schließen und sich auf was Wichtigeres konzentrieren...

Warum gibt es verschiedene Medikamente für Kinder und Erwachsene bei ADS?

Elvanse schlägt bei mir super an, aber Ritalin nicht und da ich kein Kind/Jugendliche mehr bin wird mir das nicht mehr verschrieben.

Ich versteh nicht warum das so ist, dass ich dieses Medikament nicht mehr bekomme weil ich jetzt erwachsen bin ..

...zur Frage

Ritalin und seine Langzeitnebenwirkungen?

Guten Abend ;)

Jeder kennt bestimmt das Medikament Ritalin, aber was für Langzeitnebenwirkungen hat es über Jahre hinweg?

...zur Frage

Wie kann ich mir Ritalin verschreiben lassen?

Hallo, ich wollte mal fragen, ob mein Hausarzt mir Ritalin verschreiben kann ?

Bevor mir jetzt alle davon abraten oder fragen warum eigentlich, werde ich das jetzt etwas genauer erklären.

Bei mir wurde als Kind ADS diagnostiziert und ich habe zwischen dem erstenund zweiten Schuljahr bereits Ritalin bekommen. Es hat mir damals auch sehr geholfen, jedoch bekam ich immer wenn die Wirkung nachließ sehr starke Kopfschmertzen, weshalb das Ritalin nach relativ kurzer Zeit wieder abgesetzt wurde.

Wenn ich mich recht erinnere, dann habe ich glaube ich in der Folgezeit noch ein anderes Medikament bekommen. Dieses allerdings auch nicht sehr lange.

Ich bin mitlerweile 22 und habe den Rest meiner Schulzeit dann ohne Ritalin beendet. Meinen Realschulabschluss, eine Ausbildung, die Fachhochschulreife und eine Fortbildung zum Meister habe ich auch trotz meiner Konzentrationsschwäche gut bewältigt.

Mitlerweile studiere ich jedoch Jura im ersten Semester und habe große Probleme zu Lernen, da ich mich meist nur maximal 30 Minuten am Stück wirklich konzentrieren kann. Dann brauche ich meistens auch wieder eine halbstündige Pause, bevor ich weitermachen kann.

Da ich auch immer große Probleme habe mich mal hinzusetzen um was zu machen und mich auch in den Vorlesungen nicht auf die Themen konzentrieren kann, habe ich wirklich Zweifel, ob ich das Studium so schaffen kann.

In der Schule oder während der Ausbildung hatte ich meist keine Probleme, da ich meist auch ohne zu Lernen 70 bis 80 % der Punkte erreicht habe.

Geht im Studium leider nicht so leicht.

Die Ärztin die ADS damals bei mir diagnostiziert hat ist leider schon seit 2005 im Ruhestand und die Praxis gibt es mitlerweile auch nicht mehr.

Ich würde Ritalin gerne nochmal ausprobieren, auch auf die Gefahr hin, dass ich es eventuell wieder nicht vertrage.

Liebe Grüße

...zur Frage

RItalin verschreiben lassen

Hi, zuerst einmal, bitte keine Moralprädigt, ich bitte euch darum vom ethischen Aspekt einfach mal abzusehen. Danke.

Also ich hab folgendes Problem: In nichtmal 1,5 Monaten beginnen meine Abiturprüfungen und ich schaffe es einfach nicht mich einigermaßen auf die Unmengen Lernstoff zu konzentrieren. Ich würde gerne zumindest für meine schriftliche Klausurenphase eine fokusierte Lernumgebung schaffen.

Ich hab mich jetzt mal im Internet über Folgen & Co informiert, und für mich beschlossen, dass der Nutzen , sofern man die Tabletten nach ein paar Wochen wieder absetzt, größer ist als der Schaden, den die ̶d̶̶r̶̶o̶̶g̶̶e̶ Medikament verursacht.

Nochmal, es geht nicht darum sich mit irgendetwas billig zuzudröhnen, da gibt es sicher bessere Möglichkeiten und Wege.

Könnt ihr mir sagen, wie man Ritalin (mit 18 Jahren) am einfachsten verschrieben bekommt ?

Danke schonmal im Vorraus :)

...zur Frage

Konzentrationsschwäche oder etwas anderes?

Ich hatte in der Grundschule eigentlich nie irgendwelche Konzentrationsprobleme, aber seit ca. Eineinhalb jahren schweife ich immer wieder ab. Wenn ich mich zb auf etwas fest konzentriere, sei es im Unterricht, bei den Hausaufgaben, selbst, wenn ich bewusst zuhöre, schaltet mein Gehirn manchmal ab. Das passiert mir inzwischen immer öfters. Wir hatten auch gerade erst Ferien, trotzdem ist es mir heut schon zweimal passiert. An der Erholung kann es also nicht liegen. Was würdet ihr sagen. Hab ich irgendeine Konzentrationsschwäche? (PS: Bin 14 Jahre alt)

...zur Frage

Medikament gegen Benommenheit, Konzentrationsschwäche etc

Hey, suche ein Medikament gegen Konzentrationsschwäche, Benommenheit, Müdigkeit. Was hält ihr von Gingium? Soll anscheinend helfen dem Gehirn mehr Sauerstoff und Blut zu geben und fördert so mehr Leistung von ihm.

Bitte keine Antworten wie geh zum Arzt usw. Möchte nur einen kleinen Ratschlag von euch.

MfG und danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?