Mediengestaltung als Nebenjob?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo jixite,

mach das mal ruhig, so habe ich damals nach meiner Ausbildung als Grafikdesigner auch angefangen (die ich deshalb kurz vor Ende abgebrochen hatte) und am Ende hatte ich eine kleine Firma mit 2 freiberuflichen Angestellten. :-) Gerade in der Branche läuft viel einfach über Skill, sich selbst richtig vermarkten können und über Netzwerken.

Womit wir auch schon bei deiner nächsten Frage wären. Ein paar Tipps um die ersten Kunden zu aquirieren:

1. Du solltest dir auf jeden Fall eine kleine Website machen, auf der du deine Dienste anbietest. Dann brauchste natürlich selber eigene Visitenkarten - logischerweise mit der Webadresse drauf, damit du die beim Kontakte knüpfen ausgeben kannst.
2. Mach eigene Flyer und renne damit schon mal den örtlichen Läden, Bars, Restaurants die Türen ein, so habe ich damals meine ersten Kunden erhalten.
3. Schau das du Anreize schaffst, damit diese ersten Kunden dich dann weiter empfehlen. So habe ich am Ende 99% meines Kundenstamms gehabt, ohne selber viel Werbung machen zu müssen.

Eines muss dir klar sein: Was du machen willst, ist quasi eine Selbstständigkeit. Das heißt nicht nur, dass du dich anmelden, Steuern zahlen, Steuererklärungen machen, Buchhaltung führen, usw. musst, sondern auch, dass du dir klar werden musst, wie du dich selber, also deine Produkte vermarkten willst.

Wenn dich keiner kennt, verkaufste nix. Die Hälfte deiner Zeit sollte zu Beginn daher da hinein gesteckt werden, deinen Service bekannt zu machen. Und das kostet nun mal auch ein klein wenig Geld.

Leider kann ich dir nicht viel im Bereich Social Media Marketing helfen - auch ein guter, wichtiger und günstiger Markt, um seine Marke schnell bekannt zu machen. War zu meiner Zeit aber noch in den Kinderschuhen, daher hatte ich damit nie viel zu tun.

Viel Glück bei der Idee!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jixite
05.10.2016, 01:18

Vielen Dank für diese schnelle und ausführliche Antwort! :)

Das Marketing das A und O ist, ist mir natürlich klar. Ich habe aber noch nicht vor so weit zu gehen soviel Umsatz zu machen dass ich Steuern zahle bzw. von dem Geld leben könnte. Mir schweben da wirklich kleine Beträge unter 200€ (maximal) im Monat im Kopf. Wie gesagt ich will mich da nur rantasten und kleinere Aufträge machen. 

Eine Website habe ich aktuell noch nicht vor zu machen,da ich denke dass es über große Plattformen für den Anfang besser funktionieren wird.

Und bezüglich der Flyer. Soll ich da einige Muster selber gestalten die zu dieser Branche passen und sie darauf ansprechen?

Und wie viel sollte ich so ca. für einen Auftrag verlangen? 20-30€? oder sogar weniger?

0

Was möchtest Du wissen?