Mediengestalter - ein Job mit Zukunft? oder doch lieber Kommunikationsdesign studieren?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, ich bin Dipl. Kommunikationsdesigner. Es stimmt schon - Medienberufe sind überlaufen - aber hier gilt wie überall: Gute Leute sind immer gefragt. Dafür brauchst du aber nicht zwingend ein Studium, zumal du hier erst mal die Aufnahmeprüfung bestehen musst, was aber machbar ist. Meine Empfehlung: Versuche erst mal noch ein Praktikum in einer Agentur oder Druckerei zu machen und mach die da erst mal schlau, was für Möglichkeiten es praktisch gibt und welche Anforderungen gestellt werden. In der Zwischenzeit: Mach freie Projekte! Trainiere deine Fähigkeiten. Auf Seiten wie 12designer.com und ähnlichen werden kleinere Jobs angeboten. Da bekommst du Übung und - ganz wichtig! - erweiterst dein Portfolio. Noch eine Möglichkeit: Arbeite dich in freie CMS ein (Joomla und Typo3). Die Systeme und die Literatur stehen legal und kostenlos im Netz und bieten dir gute Möglichkeiten deine Chancen zu verbessern. Ansonsten: Schau dir die Jobbörsen bei wuv. de, horizont.net und dasauge.de an - da siehst was für Fähigkeiten gesucht sind. Danach kannst du deine Planung dann evntl. ausrichten.

Wenn du Mediengestallter machen willst ist das möglich würde dir dann aber entfehlen danach eine ausbildung zum drucker zu machen digitaldruck das kommt immer mehr!!!!!

Wie wäre es mit Selbstständigkeit in dem, was Du gut kannst (also branchenbezogen meine ich). Oder etwas GANZ anderes (einfach nur mal drüber nachdenken, vielleicht öffnen sich ja neue Wege und Türen). Viel Erfolg ;-)

Was möchtest Du wissen?