Medien-Sucht: Kontrollieren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Leider kann es Suchtverhalten überall geben. Du bist vermutlich mediensüchtig. Ein Psychologe sollte ein Gespräch mit dir führen, um diesen Verdacht zu bestätigen bzw. dir zu helfen.

Vielleicht ist nach seiner Einschätzung eine Therapie gar nicht erforderlich.

Es könnte durchaus sein, dass dein wirkliches Problem ein ganz anderes ist.

Da ich deine "persönliche Geschichte" nicht kenne, ist es aus der Ferne schwierig gewissenhaft Ratschläge zu geben.

Meine vage Vermutung: Du fliehst vor einem Problem - welches auch immer - und tauchst in die Medienwelt ein, wo du nur konsumieren musst.

Wahrscheinlich könnte die Flucht auch ganz anderes ausgehen.

Falls ich eventuell recht haben könnte, empfehle ich dir dringend, fachliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Bloß nicht dafür schämen. Wir haben alle unsere Sorgen und "Probleme".

Viel Erfolg!

MfG

Markus143

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ItzMe1008
01.12.2016, 18:50

Ok! Vielen Dank! :)

0

Hi,

um deine Sucht beherrschen zu können, musst du dich erst einmal richtig informieren!

Dann solltest du eine entsprechende Therapie machen: http://www.mediensucht-therapie.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ItzMe1008
16.11.2016, 15:29

Ok .. :)

0

Geh damit mal zum Psychologen, der hat da mehr Ahnung und kann dir am Besten helfen. :) Das ist nichts, wofür man sich schämen muss und nur weil du keine diagnostizierte psychische Krankheit hast, heißt das nicht, dass du nicht zum Arzt damit gehen kannst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ItzMe1008
16.11.2016, 15:26

Danke... :)

0

Was möchtest Du wissen?