Mediafinanz Forderungsmanagenmen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Rücklastschrift- und Mahnkosten (max. 2,50 € pro Brief) wurden bezahlt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sil3nt86
08.05.2016, 19:30

Ja wurde bezahlt

2

Ich würde das Inkasso ignorieren. Wichtig sind nur Gerichtsbriefe und sollte ein Mahnbescheid vom Gericht kommen, weist man den ebend zurück. (Kästchen ankreuzen und per Einschreiben zurück ans Gericht).

Der Erfahrung nach werden die Inkassogebühren nie eingeklagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der direktzahlung an den Gläubiger waren bereits mahngebuhren mit dabei? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sil3nt86
08.05.2016, 19:12

Ja die waren dabei und wurden auch von mir bezahlt.

2
Kommentar von Sil3nt86
08.05.2016, 22:03

Super vielen Dank.. Es hat mich ein wenig verwirrt weil im Brief stand ich hätte die Schuld mit Zahlung an den Gläubiger anerkannt und müsste nun auch die Inkasso Gebühren zahlen..Ist ja dann glatt gelogen..
Banditen..

2

Was möchtest Du wissen?