Medformin nebenwirkungen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe auch PCO. Meine FA hat mir auch die Alternative Metformin gesagt und mich diesbezüglich aufgeklärt. Ich habe aber davon Abstand genommen, da mir einfach die Risiken nicht kalkulierbar genug waren. Es gibt einfach keine ausreichenden Studien. Metformin ist für Diabetiker. Das ist schon mal ein Hauptargument dagegen. Meine FA hat zwar sehr gute Erfahrungen mit einer Metformin-Therapie gemacht, aber ich weiß nicht ... Ich habe meinen Zyklus versucht mit Keuchschlammfrüchten zu regulieren. Dies habe ich für 6 Monate gemacht. Mein Zyklus war zwischen 32 und 60 Tagen, nicht zu kalkulieren eben. Ich habe mich dadurch sehr unter Streß gesetzt. Kurz vor Weihnachten 2006 habe ich alles abgesetzt und bin dann promt im Frühjahr 2007 schwanger geworden. Ich weiß, daß ein Kinderwunsch für einen persönlich sehr schlimm ist, wir haben drei Jahre gebraucht. Darf ich fragen, wie alt Du bist ? Ich bin mit 27 schwanger geworden, und habe mit 30 meinen zweiten Sohn bekommen. Es funktioniert, auch ohne Metformin ....

Sternchen61186 16.03.2013, 10:38

<ich bin 26, habe auch ein problem mit den männlichen hormonen, die sind etwas zu hoch. meine tage hab ich seit einem dreiviertel jahr nicht mehr. und das mit der diabetis kann ich nur so viel zu sagen, das meine fa sagte das ich die veranlagung dazu habe es später mal zu bekommen. und da meine werte 2 mal nicht so perfekt waren hat sie mir das denn eben verschrieben.

0

Was möchtest Du wissen?