Medformin nebenwirkungen

2 Antworten

Ich habe auch PCO. Meine FA hat mir auch die Alternative Metformin gesagt und mich diesbezüglich aufgeklärt. Ich habe aber davon Abstand genommen, da mir einfach die Risiken nicht kalkulierbar genug waren. Es gibt einfach keine ausreichenden Studien. Metformin ist für Diabetiker. Das ist schon mal ein Hauptargument dagegen. Meine FA hat zwar sehr gute Erfahrungen mit einer Metformin-Therapie gemacht, aber ich weiß nicht ... Ich habe meinen Zyklus versucht mit Keuchschlammfrüchten zu regulieren. Dies habe ich für 6 Monate gemacht. Mein Zyklus war zwischen 32 und 60 Tagen, nicht zu kalkulieren eben. Ich habe mich dadurch sehr unter Streß gesetzt. Kurz vor Weihnachten 2006 habe ich alles abgesetzt und bin dann promt im Frühjahr 2007 schwanger geworden. Ich weiß, daß ein Kinderwunsch für einen persönlich sehr schlimm ist, wir haben drei Jahre gebraucht. Darf ich fragen, wie alt Du bist ? Ich bin mit 27 schwanger geworden, und habe mit 30 meinen zweiten Sohn bekommen. Es funktioniert, auch ohne Metformin ....

<ich bin 26, habe auch ein problem mit den männlichen hormonen, die sind etwas zu hoch. meine tage hab ich seit einem dreiviertel jahr nicht mehr. und das mit der diabetis kann ich nur so viel zu sagen, das meine fa sagte das ich die veranlagung dazu habe es später mal zu bekommen. und da meine werte 2 mal nicht so perfekt waren hat sie mir das denn eben verschrieben.

0

Keine Nebenwirkungen bei der Pille danach

Mir ist ein mehr oder weniger kleines Missgeschick mit dem Kondom passiert, deshalb habe ich heute die Pille danach genommen. Mir wurde gesagt, dass ich sehr wahrscheinlich Nebenwirkungen wie Übelkeit, Müdigkeit oder Kopfschmerzen haben werde.  Nichts davon ist eingetroffen, ich fühle mich super. Sagt das irgendwas über die Wirkung der Pille aus??

...zur Frage

Am wochenende feiern gehen?

Hallo zusammen Ich wollte eigentlich am wochenende feiern gehen, jedoch hat sich die situation diese woche unerwartet verändert, meine hand wurde geschient und ich muss medikamente nehmen. aufgrund einer sehnenenzündung. die Medikamente haben bis jetzt gewisse nebenwirkungen, wie übelkeit appetitlosigkeit und müdigkeit. meint ihr ich kann so trotzdem feiern gehen, oder soll ich zuhause bleiben?

...zur Frage

Venlafaxin / Trevilor krasse Nebenwirkungen?

Hallo, ich nehme seit 6 Tagen 37,5 mg Venlafaxin (nicht retardiert) und die ersten Tage hatte ich "nur" Übelkeit, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, etc als Nebenwirkungen, aber vor 3 Tagen bekam ich krasse Müdigkeit, Muskel- & Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Sehverschlechterung, Halsschmerzen durch die ständige Mundtrockenheit und ich fühle mich einfach so elend.

Heute sind die Schmerzen einfach nicht auszuhalten, einzig und allein Wärme verschafft etwas Linderung.

Ich habe dann heute mit dem Arzt gesprochen und wir haben festgelegt, dass wir das Medikament morgen absetzen und ich erstmal ein Wash-Out mache.

Hatte jemand ähnliche Nebenwirkungen? Wie lange hielten sie an und was verschaffte euch Linderung?

Ich bin hier fast am Durchdrehen.

...zur Frage

Migräne mit laufender Nase?

Ich bekomme seit 2 Jahren ein Mal im Monat Augenmigräne und seit einigen Wochen andauernd "normale" Migräne mit laufender Nase und Müdigkeit. Meine Periode ist diesen Monat ausgeblieben (PCO), ich habe permanent Unterleibsschmerzen und öfter Übelkeit, die besonders zeitgleich mit der Migräne verstärkt auftritt - und während der Migräne läuft IMMER meine Nase. Was ist das?

...zur Frage

Was kann ich tun, wenn ich trotz Einnahme von Fluoxetin Depressionen habe?

Ich nehme seit drei wochen fluoxetin und mir geht es nicht besser. Mir sind die Nebenwirkungen bekannt also Müdigkeit, Übelkeit, Durchfall, Selbstmordgedanken usw. Ich habe nur die Müdigkeit gespürt und das nur am Anfang der Einnahme. mir ging es auch besser, aber jetzt habe ich wieder Selbstmordgedanken und SVV. Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll. Ich war schon in einer Klinik, nehme tabletten und mir geht es nicht besser. Was soll ich denn noch tun!?

...zur Frage

Angst metformin zu nehmen ( Erfahrungen )?

Hallo heute habe ich metformin vom Arzt bekommen 1000er soll erst mal 2-4 wochen ne halbe nehmen. Dann wenn ich nichts weiter merke auf 1000 gehen.

Ich habe Riesen angst vor den Nebenwirkungen. Ich habe bisher nur schlechtes gehört von Übelkeit bis erbrechen usw habe echt große Angst aber ich muss es nehmen habe PCO und eine Insullinresistenz Habt ihr gute Erfahrungen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?