Mechanismus zur Bildung von Fluorescein mit Phtalsäureanhydrid und Resorcin unter Verwendung von Zinkchlorid als Katalysator?

1 Antwort

Man kann diese Reaktion entweder mit einer Bronsted-Säure als Katalysator (z.B. Schwefelsäure) oder mit einer Lewis-Säure als Katalysator (z.B. Zinkchlorid) durchführen. Das Prinzip ist eigentlich sehr ähnlich. In beiden Fällen koordiniert etwas an eine Carbonyl-Gruppe, um sie elektrophiler zu machen.

Den Mechanismus, den du suchst, findest du hier:

https://chemistry.stackexchange.com/questions/27251/fluorescein-synthesis

Neutralisation einer schwachen Säure mit einer starken Base

Neutralisiert man Essigsäure (schwache Säure) mit Natronlauge (starke Base), so entsteht eine schwach basische Lösung mit pH>7. Die Begründung dafür in meinem Buch: "Dies hängt damit zusammen, dass die Acetat-Ionen als schwache Base in gewissem Umfang mit umdissoziierter Essigsäure im Gleichgewicht stehen, d.h, Acetat-Ionen übernehmen in geringem Umfang Protonen vom Wasser --> Erhöhung der Hydroxid-Ionen-Konzentration"

Ich verstehe, dass Natriumacetat in Wasser basisch reagiert. Aber was hat die basische Wirkung der Acetat-Ionen damit zu tun, dass Essigsäure eine schwache Säure ist? Inwiefern ist das Eine eine Begründung für das Andere?

...zur Frage

Wie heißt dieser Mechanismus? lol?

Hallöchen.

ich wollte wissen wie dieser Mechanismus (?) heißt. Bitte um schnelle Rückmeldung.

...zur Frage

Welcher Mechanismus liegt der Trennung durch Dünnschichtchromatographie hauptsächlich zu Grunde?

Danke!

...zur Frage

Ich brauche echt Hilfe bei dem"Schrittweises Aufstellen von Redoxgleichungen!!?

Ok,die Aufgabe lautet:Iodid-Ionen reagieren in saurer Lösung mit Bromat-Ionen(BrO3-) unter Bildung von Iod-Molekülen und Bromid Ionen!Jetzt muss ich schrittweise die Reaktion,also Redoxreaktion)bilden.

...zur Frage

Säure/Base Eigenschaften in wässriger Lösung?

Servus, ich hätte kurz eine Frage zu oben genanntem Thema. Wie finde ich heraus ob ein Stoff in wässriger Lösung sauer, basisch oder neutral reagiert ?

Prinzipiell lässt es sich ja ganz bequem mit den pKS / PKB Werten herausfinden:

Starke Säure + Starke Base = neutral

Stark + Schwach = sauer und schwach + stark = basisch

Jetzt kommt aber das eigentliche was ich noch nicht ganz verstanden habe, und zwar soll ich für die beiden Stoffe 1) K2O und 2) SO3 entscheiden ob sie sauer, basisch oder neutral reagieren.

Bei 1) ist es noch recht klar dass es als Base reagiert, da es sich bei Kaliumoxid um ein basisches Metalloxid handelt und diese sich ja in Wasser unter Bildung von Hydroxid Ionen lösen.

Jedoch weiß ich jetzt nicht genau wie man auf das Verhalten von Schwefeltrioxid schließen kann...

Vielen Dank schon mal im Voraus

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?