MDK 5 Wochenfrist? Abgelaufen? betrug?

1 Antwort

Hey Y4Z0N

Ich habe an 11.10.17 Antrag für die Kostenübernahme für Bedrocan gestellt.

Hiezu sind deine Informationen zu mager. Warum stellte dein Arzt keinen Antrag? Besteht bei dir eine Indikation und steht der behandelnde Arzt hinter dir? 

Er meinte es zählt der Tag wo die Entscheidung getroffen wurde.. 

Er hat recht-was kann die KK für die träge Post? 

3

Ich bin auf dem Rechten auge Blind + Migräne mit Aura, ADHS und eine Starke Schlafstörung.. alle indikationen sind Chronisch und seit 10 Jahren austherapiert.. nein der arzt hat es mir gegeben da ich es persönlich abgeben kann da die AoK gleich in der Nähe ist.

Ich habe oft gelesen das der Brief in der Frist zeit ankommen muss.

0
35
@Y4Z0N

Hey Y4Z0N

Wie alt bist du und wie genau soll medz. THC deine Leiden bessern? Wie begründet der behandelnde Arzt die Notwendigkeit? Oder versuchst du es auf gut Glück? 

Bei ADHS z.B.besteht sogar eine Kontraindikation/die Erblindung spielt überhaupt keine Rolle. 

Es zählt der Tag der Entscheidung. 

0
3
@LouPing

Ich bin 20. ja THC sowohl CBD bekämpft besser meine Migräne zustände als Triptan oder andere Starke Medikamente.

Bei ADHS wirkt es auch Hervorragend! Wärend Ritalin,Medicinet,Conzerta,Stratera mein leben Ruiniert hat! Ich bin 2 Jahre lang nicht gewachsen und habe durch Ritalin zusätzliche Symptome bekommen.. desweiteren habe ich durch Ritalin und den andere medis Akute Schlafstörungen ich wurde über 10 Jahre austherapiert!! Und Cannabis hat mein ganzes Leben verändert! Ich habe Kaum Schmerzen, Schlafe Gut, Kann mich endlich besser Konzentrieren, bin Teils Sogar Kreativer! ich sehe hier nichts Kontraproduktives an eine Cannabis Therapie!

0
35
@Y4Z0N

Hey Y4Z0N

Konsumierst du THC bereits privat stehen deine Chancen für eine Kassenleistung bei praktisch 0. 

Begründung: 

!Die Versicherer und die Ärzte sind nicht bereit ein bereits bestehendes evtl. Suchtverhalten zu finanzieren/zu unterstützen! Der Faktor Missbrauch überwiegt hier bei weitem den medz. Nutzen. 

Medz. Cannabis auf Kasse gibt es nur für wirklich Bedürftige-deine subjektiven Empfingen reichen für eine nachvollziehbare Begründung nicht aus. 

Wenn es dir hilft dann nutze Cannabis weiterhin privat-das kommt dich auf jeden Fall billiger. Die Solidargemeinschaft ist hier zu belasten. 

0
3
@LouPing

Bekomme es mittlerweile schon von der Kasse gezahlt. Da ich wie eben schon gesagt Austherapiert bin.

0

Wie genau wird eine Frist "nach bekanntwerden" genau gerechnet?

Hallo, ich habe die Frage so ähnlich schon gefunden, allerdings gibt es bei bei mir aus meiner Sicht noch einen weiteren "Haken", der mir so nicht untergekommen ist. Bin nicht sicher, ob es überhaupt eine Rolle spielt.

Per Brief wurde ich über eine Ablehnung eines Antrags informiert, gegen die ich Klage "innerhalb eines Monats nach Bekanntwerden" erheben könnte. Was genau heißt denn "nach Bekanntwerden"?

Ich gehe mal davon aus, dass das eine Frist von einem Monat plus drei Tage bedeutet, da ein Brief nach drei Tagen als zugestellt gilt. Der Brief ging jedoch an die Beratungsstelle, wurde da mit einen weiteren Schreiben versehen und an mich weitergeleitet, d.h. ich habe in der Praxis dadurch über eine Woche Zeit verloren. Was gilt denn nun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?