MCP und MCP-CT wirkstoff unterschied?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist der gleiche Wirkstoff, nur unterschiedliche Hersteller. Lass dich von dem Dihydrochlorid nicht verwirren. Der Wirkstoff ist Metoclopramid und der wird nur als Hydrochlorid eingesetzt, damit er besser wasserlöslich ist.

Für den Nutzer sind Medikamente oft verwirrend. Entscheidend ist der internationale Name, der meist in der 2. Zeile und kleiner steht. Der Handelsname ist ein Phantasie-Name und könnte auch "Meister Propper" heißen, würde aber von den Werbe-Experten nicht genommen werden, da dieser Name bei einem Medikament abschrecken würde. Generika-Produkte nach Ablauf der Lizenz-Zeit des Originals unterscheiden sich mitunter bei den Beistoffen = Hilfsstoffen, welche für die Aufnahme des Wirkstoffes in den Körper auch von Bedeutung sind. Somit kann es, muß aber nicht, Unterschiede geben. Wofür ein Medikament angeboten wird, unterliegt den Marktchancen des Herstellers. manchmal wird das gleiche Medikament (gemeint der Wirkstoff) unter einen anderen Mandelsnamen für eine andere Indikation angeboten und mit anderen Packungsaufschriften und Beipackzettel versehen. Das liegt daran, daß ein Medikament sowohl auf das eine Organ oder Organsystem wirkt, aber gleichzeitig auch auf ein anderes. Was draufsteht, gilt auch. Kein Herteller würde das Risiko eingehen, falsche Angaben zu machen und dann Milliarden für evtl. Schäden ausgeben zu müssen (wie damals Fa. Grünenthal für das "Contergan"). Universalis

Die beiden Präparate sind vom Inhalt und von der Wirkung her gleich, halt nur zwei verschiedene Hersteller.

Mandelentzündung nach begonnener homöopathischen Behandlung möglich?

Ich nehme seit einer Woche homöopathische Mittel (auch konstitutionsmittel) um unter anderem Candida Albicans im körper loszuwerden, bzw. einzudämmen, weil ich ziemlich viel Zucker gegessen habe in letzter Zeit und wieder spürte, dass ich was tun muss.

Jetzt hab ich seit gestern etwa eine eitrige Mandelentzündung (nur eine Seite) und frage mich kann das eine Erstverschlimmerung, also eine Reaktion auf die Behandlung sein? Schließlich binden die Mandeln ja glaube ich Giftstoffe oder so...

Hatte das früher bei meinen ersten homöopathischen Behandlungen nämlich auch, dass ich einmal an den Achseln komplett alles eitrig und kaputt hatte kurz nach Beginn der Behandlung... Könnte das jetzt auch so etwas sein, oder sollte ich das unabhängig davon betrachten?

Wenn ich jetzt Antibiotikum anfange unterdrücke ich die Symptome ja nur die im Falle einer Erstverschlimmerung ja unbedingt raus müssten... Bitte nur Antworten wenn ihr mit Homöopathie Erfahrung habt

...zur Frage

Frage zur Medikamenten mit Wechselwirkung zur Pille? (Keine genaue Angabe in der Packunsbeilage)

Normalerweise dürften diese Medikamente doch nicht die Pille beeinflussen oder?

  1. Bachblüten Notfalltropfen (mit Kirschplaume, weiße Waldrebe, Drüstentragendes Sprinkkraut, gelbes Sonnenröschen, Doldiger Milchstern)

  2. Lasea (Wirkstoff Lavendelöl)

  3. Neoangin (Halsschmerztabletten: Dichlorbenzylalkohol, Amylmetacresol, Levomenthol, Sternasinöl, Perminzöl, Ponceau, Weinsäure, Isomalt, )

  4. Wickday med für den Tag ( Erkältungskapseln: Paracetamol, Dextromethorphanhydrobromid, phenylpropanolaminhydrochlorid)

  5. MCP Al- Tropfen für den Magen (Metoclopramidhydrochlorid, Methyl-4-hydroxy-benzoat, Propyl-4-hydroxybenzoat)

  6. Asperin effekt tütchen

  7. Gelsemium C30 (Homoöpatisches Arzeneimittel bei Prüfungsangst aus Gelsemium und Succrose)

Ich weiss ihr seit keine Apotheke, aber ich dachte, vielleicht kennt der ein oder andere das Medikament und weiss vielleicht etwas genaueres darüber im Bezug auf die Wechselwirkung mit der Pille? Die Backungsbeilagen sind nicht sehr aufschlussreich, leider.

...zur Frage

Übelkeit, Durchfall und Magenkrämpfe am Morgen?

Hallo Leute !

Seit Anfang der Woche habe ich morgens und spät abens starke Bauchschmerzen. Morgens meist Durchfall und Übelkeit. Da ich so nicht in die Schule gehen konnte, bin ich fast die ganze Woche zu Hause geblieben und war zwei Mal beim Arzt. Er hat keine Grippe oder Erzündungen am Magen oder Darm festgestellt. Er hat mit MCP-CT Tropfen verschrieben und Tabletten gegen denn Durchfall, von denen mit leider wieder schlecht wird.

Für Schule bin ich eigentlich positiv eingestellt, weil ich keine großen Probleme dort hab. Also kann es schlecht an der Psyche liegen.

Es könnte vielleicht an der Ernährung liegen, da ich keine Schweine und Rindflisch esse, da mir es nicht schmeckt. Ich es nur Hühnchen, meist esse ich auch Pizza und sonstigen Fastfood, aber nicht zu vuel. Auch bin ich ein Fan von Süßigkeiten und Energy-Drinks (;

Ich hab auch gelesen, dass es eine Allergie sein könnte, aber dann wäre es ja nicht nur in der Früh und am Abend ...

Bitte um Hilfe !!! Danke im Voraus !

...zur Frage

Pille Maxim und MCP Tropfen WEchelwirkungen

Ich habe echt angst.. in meiner Packungsbeilage steht dass es zu wechselwirkungen auftreten kann zwischen meiner pille und dem wirkungsstopf metoclopramid.. ich nehme die pille um 17:30 und die tropfen gelegentlich so um 19 uhr oder um 20 uhr.. besteht jetzt eine möglichkeit das ich schwanger werde?

...zur Frage

Nervosität, innere Unruhe?

Hallo Ihr! Ich bin in letzter Zeit Tag Täglich ziemlich Unruhig da in meinem Leben gerade viel aufregendes passiert wie sehr wichtige Prüfungen, Umzug, Neue Stadt, neues Zuhause usw.. bin teilweise mit allem derzeit echt überfordert und kurz vor den Tränen. (Nein ich möchte nicht zu einem Psychologen denn nach dieser aufregenden Zeit, vorallem nach der Prüfung gehts mir 100% wieder besser)

Ich wollte fragen ob ihr mir homöopathische Mittel (freiverkäufliche) empfehlen könnt die bei euch sehr gut wirken? Ich habe zum Beispiel von Bachblüten und Baldrian gehört. Nett wäre auch wenn ihr mir dazu schreibt wie oft man die nehmen darf

...zur Frage

Mcp oder Domperidon?

ist in mcp-tropfen der gleiche wirkstoff wie in motilium (domperidon) enthalten oder wirken die beiden medikamente anders im vergleich zueinander?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?