Mc Donalds hat mich gekündigt! Soll ich einen Anwalt einschalten?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wenn Du echtes Interesse an Gastronomie hast, dann suche Dir einen anständigen Laden indem Du Kellnern kannst.

Stell Dich ruhig, gerade jetzt während der Hauptsaison in vielen vielen Restaurants persönlich vor.

Wenn Du so freundlich bist wie Du es beschreibst, wirst Du Erfolg dabei haben.

In einem richtigen Restaurant kannst Du viel über wahre Gastronomie lernen. Es wird Dir Spaß machen. Und gutes Trinkgeld gibt's oben drauf.

Ich hatte damals während meiner Studienzeit täglich ein Trinkgeld von 100 DM. So macht Arbeiten Spaß.

Und sind wir mal ganz ehrlich, MC Donalds ist doch dafür bekannt, seine Mitarbeiter für einen Mindestlohn vollkommen auszunutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auch Leute in Verlegenheit bringen, wenn Du suuuuuperfreundlich bist und ihnen dabei tief in die Augen schaust. Da fühlt sich der eine vielleicht zu sehr genötigt nun auch freundlich sein zu müssen oder jemand anders wird misstrauisch, weil ihm das ungewohnt bzw. fremdartig vorkommt, weil er es nicht kennt und vielleicht denkt Du kommst von irgend einer Sekte oder verkaufst nach Feierabend noch Kapitallebensversicherungen und möchtest hier mit deiner Freundlichkeit den Boden für etwas ebnen

Mir ist es z.B. unangenehm wenn fremde Menschen plötzlich ganz persönlich werden. Da fühle ich dann eine Mindest-Distanz überschritten.

Versuch doch einfach nett zu sein. Und das am besten ohne zu denken.

Stell Dir vor Du plauderst mit jemandem über das Wetter - so oder ähnlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich bist du eher distanzlos und alles ich " to much ". In der Probezeit können sie dir kündigen wie sie wollen, da hilft kein Anwalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehr als "hallo, einen schönen guten tag (willkommen bei McDonald's -im Drive in) was kann ich für Sie tun?  ... Ketchup oder Mayo zu dem Pommes? ... Ein Getränk dazu? ... Danke, das macht xx€!"

Mehr nicht! Jedes weitere Wort kostet Zeit, und verlängert die Wartezeit der nächsten Kunden! Du sollst die freundlich und schnell bedienen, nicht unterhalten - dafür gibt's Ronald McDonald!

Und was soll der Anwalt erreichen? Probezeit! Ohne Angabe von gründen mit 14 Tagen Frist kündbar ...

Und was deinen Wunsch, das Kunden sich bei "dir" wie zuhause fühlen ehrt dich - aber sie sind nicht bei "dir", sie sind bei deinem Arbeitgeber! Und da sollst du nicht die Mitarbeiterin sein, die du sein möchtest, sondern die dein Chef möchte das du bist!

Und bei rewe ist das genau dasselbe - laber die Kunden nicht an, biete ggfs Hilfe an und übe Dich in Zurückhaltung!

Mach einfach das, was man dir sagt und fertig ..,

Wenn DEIN Name an der Tür steht, darfst du verlangen das alle so sind wie du..,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Innerhalb der Probezeit ist eine Begründung für eine Kündigung gar nicht erforderlich.

Das hast du keine Chance, mit einer Kündigungsschutzklage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ja so, dass man in der Probezeit, ohne weiteres gekündigt werden kann. Von daher ist es wohl nicht möglich, dagegen juristisch vorzugehen.

Was mich irritiert, dass du schreibst, du wurdest gekündigt, weil du "zu" freundlich warst. Im Dienstleistungsgewerbe legt man ja eigentlich wert darauf, dass Personal freundlich, höflich, und hilfsbereit ist.

Deswegen wäre es gut zu wissen, was du unter "extrem" freundlich verstehst. Wolltest du die Damen mit Handkuss begrüssen, oder jedem Gast den Stuhl zurecht rücken, oder hat du vor jedem Gast, den "Hut" gezogen, oder hast du vor jeder Bestellung, Komplimente verteilt? 

Und was heißt, wie zu Hause "fühlen"?

Was muss ich mir, unter deiner "extremen" Freundlichkeit vorstellen? Und offenbar, wurdest du ja schon öfter gekündigt. Aus dem selben Grund?

Ich wünsch dir auf jeden Fall Glück! Aber deine Frage kann ich dir nicht wirklich beantworten, weil sie noch mehr Fragen aufwirft.

LG :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 Einen Anwalt kanst du dir Sparen wen du nich in der Probezietwarst.

2 Die Ausge wegen zu Fröndlichkeit wurrdest du gekündiegt hört sich eher nach einer Ausrede an als nach der Wahrheit aber wen du zb den kunden auf den geist gingst weil er so sih nicht entscheiden konnte wäe es was anderes.Vieleicht wars du aber auch nicht schnell genug oder anders.

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ich glaube das ein Anwalt da jetzt auch nicht helfen könnte. Ich selbst bin jetzt natürlich keiner, aber ich denke jemanden während der Probezeit zu kündigen ist schon rechtens. Zumal wenn so ein Grund angeführt wird. Ich meine damit das angeblich die Leute Verscheuchen würdest.

Vielleicht bist du ja schon eine Spur zu freundlich. Kann das bei dir natürlich nicht beurteilen, aber wenn jetzt jemand allzu freundlich, geradezu fast aufdringlich ist, würde ich das auch nicht so toll finden.

Vielleicht nimmst du dich einfach mal ein bisschen zurück, und bist und bleibst völlig Stinknormal. Zuviel des Guten ist eben auch nicht immer gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen einem Job bei McD. würde ich mich nicht verrückt machen.

Wenn du sehr freundliche bist, hast du schon mal an eine Arbeit mit Kindern gedacht? Als ErzieherIn oder KindergärtnerIn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Übertriebene Freundlichkeit, also katzfreundlich, stößt die Leute ab.  Freundlich sollst du ja sein, aber bitte nicht katzbuckeln.

Deine Frage zum Anwalt: In der Probezeit kannst du ohne Angabe von Gründen gekündigt werden, da hast du keine Aussichten auf erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du übertrieben Kunden "anschleimst" und das freundlich nennst, dann hast Du ein Problem, mit welchem Arbeitgeber auch immer.

Kunden wollen nicht genervt werden.

Überprüfe Dich und nehme Dich ggf. etwas zurück.

Immer freundlich bleiben nicht vergessen.

Wird schon.

Gruß Dietmar

PS: Anwalt ist Zeitverschwendung (Probezeit).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen Freundlichkeit wird man eigentlich nicht gefeuert :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definiere wie freundlich du warst. Erklär das bitte genauer was die damit meinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaddyGallard
27.06.2016, 19:02

Ich hab mich bei vielen vorgestellt und einige habe ich die Hand gegeben!
Meistens bin ich auf den Kunden selbst zugegangen und brachte denen eine Serviette!
Naja,war halt sehr locker drauf und mal ein Spruch rausgelassen und sie fanden es herrlich! Manche haben gefragt wann ich wiederkomme und als wir den Laden dich gemacht haben, hat der verantwortliche mich gefragt was ich gemacht habe und das sie keine Clowns in ihren Laden gebrauchen können!

Tja

0
Kommentar von bigeyedoll
27.06.2016, 22:04

Da hat vampiere recht. Ich mein auch wenn es die Leute gefreut hat muss man es eben nicht übertreiben

0

Was möchtest Du wissen?