Mazda 323f kracht beim Bremsen.Was ist das?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie sieht die scheibe den aus, ist sie glatt oder sind da riefen oder kratzer zu sehn? Wenns nur rechts ist dann vergleich beide bremsen mal obs da irgend einen unterschied gibt. Helfen kan dir hier wohl keiner, das muss man vor ort sehn und testen. Wenn du keine Ahnung von solchen arbeiten hast und auch kein passendes werkzeug, wird das wohl nichts mit Achschenkel selber tauschen.

Ich kapier das nicht ganz, wenns die Nabe ist, warum kommt das geräusch dann nur bei bremsen? Nach meiner logic würde die Bremsscheibe auf einer "krummen" Nabe die ganze zeit eiern und geräusche machen und beim bremsen würde die Scheibe durch die angepressten beläge eher stabilisiert und weniger geräusche machen?!

Möglicherweise hat Euer Auto solche Warnbleche die den Verschleiss signalisieren und die wurden beim Belagwechsel nicht neu fixiert oder entfernt!

Mazda 323f BJ Automatik, was bedeuten die Fahrstufen?

P = Parken
D = normale Fahrt
1,2,3 ist klar
S = Sport oder Slow?
L = ?

Wäre für Hinweise dankbar.

...zur Frage

Hat mein E39 Bj 96 Abs?

Hallo, ich will demnächst bei meinem e39 die Radlager vorne erneuern lassen. Im Internet gibt es das Radlager für Fahrzeuge mit Abs, steht aber auch öfter für Fahrzeuge ohne Abs bei anderen Produkten.

Nun ist die Frage, hat mein BMW E39 520i Bj 96 Abs oder nicht? Wo kann ich das genau nachschauen? Damit ich auch das richtige kaufe brauche ich Hilfe.

Mfg

...zur Frage

Mazda 323F BA Bj 1997 unrunder Leerlauf?

Hallo 

Ich habe seit einiger zeit das Problem das mein Auto im Leerlauf unruhig läuft. Die Drehzahl schwankt ein wenig und er Ruckelt ein wenig. Ich bin so langsam mit meinem Latein am Ende. Ich habe gewechselt: Zündkabel, Verteiler kappe mit Finger, Zündkerzen alles kein billigschrott Gereinigt habe ich die drosselklappe im ausgebauten Zustand inkl den Leerlaufregler In der Werkstatt kann mir auch nicht wirklich jemand helfen 

...zur Frage

Fiesta MK6 Geräusche ab ca. 50 km/h?

Hallo Leute

seit ca. 2 Tagen macht mein FoFi ein durchgehendes Geräusch ab ca. 50 km/h. Das Geräusch klingt wie ein hohen "w" oder "e" (ka wie ich das Beschreiben soll). Das Geräusch ist unabhängig von Gang,Last oder Drehzahl. Bin auch eben auf der Autobahn schon ausgekuppelt und im Leerlauf gerollt, Geräusch unverändert. Erster verdacht waren da die Radlager, aber in Kurven bleibt der Ton gleich und der kleine zieht nicht nach links oder rechts beim bremsen, kann das trotzdem was mit den Radlagern zutun haben?

Ein weiterer verdacht wären die Reifen, ich habe Dunlop Sport Maxx RT drauf die schon ziemlich runter sind,VA ca 4-3 mm und HA etwas unter 2mm. Die Sport Maxx sollen wohl sehr unter Sägezähnen leiden, ist das dieses Geräusch?

Das komische daran war nur, auf dem Weg zur Arbeit ist mir nichts aufgefallen, abends als ich losgefahren bin ging das auf einmal ohne Vorwarnung los. Hat jemand eine Ahnung was los ist? Kann ich die Radlager selbst überprüfen?

Ich hatte morgen mal vor die Winterreifen kurz drauf zu werfen um zu gucken ob es an den Reifen liegt, was aktuell meine Hoffnung ist, nun noch kurz etwas zum Auto selbst

Fiesta MK6 ST bj 2007 ca 70K km Dunlop Sport Maxx RT 205/40 R17 (VA <4mm/HA <2mm) Scheckheftgeplegt, Öl immer regelmäßig gewechselt etc

hab das Auto vor knapp einem Jahr gekauft mit ca 50K km, wurde davor als Zweitauto verwendet wodurch er lange stand, und seit dem Jahr wird er täglich bewegt, kann es sein dass er darunter leidet?

...zur Frage

Mazda 323F BJ ruckelt & "ploppendes" Geräusch beim Gas geben

Hallo,

ich fahre einen Mazda 323F BJ Bj. 99.

Ich hab schon ziemlich kange das Problem, dass mein Wagen "ruckelt". Er ruckelt sowohl wenn ich Standgas gebe als auch wenn ich den ersten Gang langsam "kommen lasse. Dabei kann es passieren, dass er abwirgt wenn ich nicht genug Gas gebe. Wenn ich das Gas durchtrete nimmt er das Gas erst leicht verzögert an, ruckelt dann aber nicht.

Nach einiger Zeit kommt es dann zu einem blechernden "Plopp" Geräusch, tippe mal, dass das irgendwo vom Unterboden kommt (kann ich aber nicht genau sagen). Danach fährt er sich kurze Zeit wieder besser, nicht gut aber besser :)

Folgende Teile habe ich bereits tauschen lassen:

Beide Zündspulen, Zündkabel, NW Sensor, Zündkerzen, Zahnriemen (musste eh gemacht werden)

Der Wagen war bereits in zwei freien Werkstätten als auch bei Mazda direkt, irgendwie kommt keiner hinter diesen Fehler. Speicher auslesen brachte übrigens keine Fehlermeldung.

 

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ist nämlich ein ziemlich unangenehmes Fahrgefühl :(

 

Liebe Grüße aus Berlin

 

Dennis

...zur Frage

Fahrlässigkeit meiner Werkstatt, kann man da was machen?

Ich war die letzten Monate mehrere Male bei meiner Werkstatt um zu prüfen, woher das laute Schleifgeräusch kommt. Ich zähle mal auf: - Der Auspuff war abgebrochen, dieser wurde dann mangelhaft angeschweißt. - Reifenwechsel - Feder plötzlich kaputt: erneuert Das Schleifgeräusch war weiterhin vernehmbar. Dann passierte es: Ich musste anhalten im Ausland und der ADAC stellte fest: Beide Radlager waren hinüber. Wäre ich noch 1 km gefahren, wäre 1 Rad abgehauen, was vermutlich einen großen Unfall bei 140 auf der Autobahn zur Folge gehabt hätte. Wie schlimm es war, konnte man mittels eines Wagenhebers schon optisch erkennen, da man das Rad einfach wackeln konnte. Das ganze kostete mich dann rund 700 Euro! Meine Frage: Nach oben aufgeführten Reperaturen, hätte jeder Vollidiot bemerkt, dass das Radlager ein Problem hat, auch ohne direkt dannach zu suchen. Meine Werkstatt hat NICHTS erwähnt. Das ist eigentlich grob fahrlässig. Gibt es eine Chance, die Werkstatt auf Schadensersatz zu verklagen??

Danke! Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?