Mazda 3 Öldruck zu niedrig?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es war kein Wasser im Öl sondern Diesel, was zu der Ölverdünnung geführt hat. 

Der Partikelfilter Deines Diesels muss regelmäßig freigebrannt werden. Das erkennt der Motor automatisch und spritzt mehr Diesel in den Brennraum. Dieser Vorgang geschieht unbemerkt und dauert mehrere Kilometer. 

Wenn dieser Vorgang durch Kurzstreckenfahrten zu häufig unterbrochen wird, verdünnt der unverbrannte Diesel das Motoröl. Hierdurch verliert das Motoröl seine schmierende Wirkung.

Für ein optimales Freibrennen des Partikelfilters (Regeneration) brauchst du rund 2.500 Motorumdrehungen. Die erreichst du im höchsten Gang aber nur auf der Autobahn. 

Falls Du dem Händler nicht traust, kannst du das Motoröl VOR dem Wechsel auf den Dieselanteil untersuchen lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach 12.000 km kann man durchaus einen Ölwechsel machen. Das ist nicht ungewöhnlich, allerdings dürfte die Meldung nicht wirklich was damit zu tun haben. War der Ölstand in Ordnung, hast du den kontrolliert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Noredana
11.01.2016, 21:01

mein Öl Stand war in Ordnung das ist ja das Problem. Laut meinem Händler hatt sich das Öl verschlissen also mit Wasser verdünnt, wodurch es dann nicht weniger sondern mehr wurde.

0
Kommentar von franneck1989
11.01.2016, 21:19

Wenn du häufig kurze Strecken fährst, kann das schon sein.

0
Kommentar von TTurbo
11.01.2016, 22:01

12.000km in 8Monaten sind keine kurz Kilometer!

0

Ich weiß nicht genau, wie der Ölwechsel Intervall bei Mazda ist, aber 12000 sind eigentlich schon sehr viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TTurbo
11.01.2016, 21:19

Für einen modernen Motor mit LongLife trotzdem viel zu wenig.

0
Kommentar von TTurbo
11.01.2016, 22:05

Nein das ist absurd!

VW / Audi haben einen LongLife wechselintervall von 2 Jahren oder 30.000km!!!

Neue VW Fahrzeuge Bj Ende 2015 haben ein Service Intervall von 1 Jahr und 30.000km!

0

Da wurdest du schön übers Ohr gehauen!

War vielleicht dein Ölstand einfach nur zu niedrig? Kann nach 12.000km schon mal vorkommen, dass du Öl auffüllen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Noredana
11.01.2016, 21:03

Öl Stand war okei. Mein Verkäufer meint dass das Öl verschlissen ist. Also Wasser ins öl mir vermischt wurde, anscheindend weil ich zu viele Kurzstrecken gefahren bin. Kann ja aber nicht sein sonst hätte ich doch nicht in so kürzester Zeit so viele km drauf !

0
Kommentar von TTurbo
11.01.2016, 21:15

Ja da hast du Recht, dass es bei der Laufleistung nicht sein kann!!!

Ist jetzt schwer nachzuweisen, da du bestimmt das alte Öl nicht mehr hast.

Der Verkäufer KANN zum Teil recht haben, dass das Öl zu dünn ist. Wasser kommt für mich weniger in Frage.

Fahr am besten nochmal 7.000-10.000km zieh dann den Ölmessstab und Riech mal dran.
Solltest du Diesel feststellen, weißt du dann, dass es am Motor liegt (defekt).

Natürlich kann auch Wasser ins Öl kommen, das liegt aber dran das deine Zylinderkopfdichtung kaputt ist oder dein Ölkühler (da hättest du aber sehr hohen Kühlwasser Verlust bzw. hättest du in deinem Ausgleichbehälter einen Ölschlamm. Und das ist bei deiner Laufleistung sehr unwahrscheinlich.

0

Was möchtest Du wissen?