Ist die Mayra (Pille) gefährlich in Bezug auf Thrombose?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, anscheinend gibt es bei diesen neuen Pillen-Präparaten ein leicht erhöhtes Thromboserisiko (ich bin keine Ärztin, ich habe nur mal einen Artikel dazu gelesen, den ich unten als Link einfüge).

Wenn Du in dem Artikel auf den Link "Rote Hand Brief" an die Ärzte klickst, dann kommt Du zu einer (recht technisch geschriebenen) Einschätzung des Thromboserisikos der neueren Anti-Baby-Pillen:

http://www.spiegel.de/gesundheit/schwangerschaft/antibabypille-moderne-praeparate-erhoehen-risiko-fuer-blutgerinnsel-a-1056825.html

Die Pille Mayra besteht aus 0,03 mg Ethinylestradiol und 2 mg Dienogest. Diese Kombi steht auf der Tabelle oben  auf S. 3 des Rote-Hand-Briefs an letzter Stelle, und das Thromboserisiko sei dafür noch nicht bekannt.

Auch wenn Dich diese letzte Aussage jetzt nicht viel weiter bingt... lies mal den Artikel und alle Links, dann bist Du schon mal besser informiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?