Maximin-Strategie?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Verstehst du die Aufgabe nicht, obwohl du dich mit dem Thema bereits beschäftigt hast? Dann solltest du darüber nachdenken, ob du mit VWL das richtige Fach gewählt hast...

Bei (1) hast du eine Entscheidung mit zwei Ausprägungen (versichert/nicht versichert) und hast ein mögliches Ereignis mit zwei Ausprägungen (arbeitslos/nicht arbeitslos) zu jeder Kombination hast du die Ergebnisse gegeben (0, 2000, 1900, 1000).

Damit kannst du die Entscheidungsmatrix aufstellen und die Entscheidung, die dir das maximim liefert, bestimmen.

Bei (2) hast du für das mögliche Ereignis (arbeitslos/nicht arbeitslos) eine Wahrscheinlichkeit gegeben und kannst somit für jede deiner beiden möglichen Entscheidungen einen Erwartungswert berechnen, der dir ein Maximum liefert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?