maximalen Gewinn berechnen, zweite Ableitung bilden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist auch kein Wunder. Es handelt sich um die 2. Ableitung von
f(x) = -0,125x³ + 6,375x²

Kommt das in deiner Aufgabe irgendwo vor?
Mit x³ sieht es mehr nach Kostenkurve aus.

Wenn die 2. Ableitung die richtige ist, musst du sie gleich Null setzen, um den Wendepunkt zu bekommen. Die Lösung ist dann
x = 17

Merkwürdig ist dann aber auch wieder, dass du 2. Ableitung schreibst, aber dahinter G'.

Nun beende ich mal meine Mutmaßungen.

Die zweite Ableitung ist einfach die Ableitung der ersten Ableitung

Also

g(x) = x³ - 51x + 50
g'(x) = 3x² - 51
g''(x) = 6x

Deine Lösung da ist falsch.

Danke. Aber mit welche mathematischen Schritten komme ich auf die Zweite Ableitung?

0
@tomasi88

Weißt du, wie man eine Funktion ableitet? Die zweite Ableitung ist nichts anderes als die Ableitung der Ableitung.

f(x) = x³-51x+50 ergibt abgeleitet 3x^(3-1) - 51x^0 = 3x² - 51

Und f'(x)=3x²-51 ergibt abgeleitet 2*3x^(2-1) = 6x

0

da hast du auch was verwechselt.

  • 1. Ableitung hier wäre: 3x^2-51
  • also dann die 2. : 6x

guck einfach nochmal an was gegeben ist und was das auch wirklich ist. Ich kenne es von der schreibweise auch so dass die ableitungen immer Kleinbuchstaben haben und je Grad einen Strich.

Was möchtest Du wissen?