Maximale Energie eines Kondensators

1 Antwort

Superkondensatoren arbeiten mit sehr niedrigen Betriebsspannungen im Spannungsbereich von nur einigen Volt. Weil schon geringe Überspannungen den Kondensator irreparabel schädigen können, ist die Einhaltung der in den Datenblättern spezifizierten Spannung von großer Bedeutung. [...] Standard Superkondensatoren mit wasserhaltigen Elektrolyten werden üblicherweise mit Nennspannungswerten von 2,1 bis 2,3 V spezifiziert, Kondensatoren mit Lösungsmittelelektrolyten mit Nennspannungen von 2,5 bis 2,7 V. Bei einigen Hybridkondensatoren wie z. B. Lithium-Ionen-Kondensatoren mit dotierter Anode wird eine Spannungsfestigkeit von 3,8 bis 4 V erreicht, wobei jedoch, bedingt durch die Dotierung, eine untere Spannungsgrenze von etwa 2,2 V nicht unterschritten werden darf.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Superkondensator Abschnitt "Spannungsfestigkeit"

Gesamtenergie im Schwingkreis?

Wahrscheinlich ist das eine ziemlich dumme Frage.

Ich soll die Gesamtenergie in einem LC-Kreis (Schwingkreis) berechnen. Da aber die Energieerhaltung gilt, müsste es ja reichen, die maximale Energie, die auf dem Kondensator sozusagen "gespeichert" ist auszurechnen, oder? Theoretisch sind die beiden Energien ja Phasenverschobene trigonometrische Funktionen, weshalb man sie zu jedem Zeitpunkt addieren kann. Tut man dies jedoch an einem Extrempunkt, so besitzt die um Pi/2 verschobene Funktion mit der man addieren würde den Funktionswert 0 oder?

...zur Frage

Entladen eines Kondensators, Kapazität berechen?

Hallo,

Zwischen den Anschlüssen eines Kondensators beträgt die Spannung 10V. Der Kondensator wird über einen Wiederstand entladen. Nun soll ich anhand dieser Werte (siehe Tabelle) näherungsweise die Kapazität bestimmen. Ich weiß, dass man die Kapazität mit der Formel C=(I*t)/U berechnen kann. Das Problem dabei ist, dass ja U beim Entladen auch kleiner wird. Daher weiß ich jetzt nicht, wie ich C anhand aller Messwerte bestimmen soll.

...zur Frage

Hab da mal eine Frage über Physik!

Frage: Ein kondensator von 10 uF wird auf 200V aufgeladen und einem aus 100V geladenen gleicher kapazität parallel geschaltet, ohne dass Ladung verloren geht. Welche Spannung nehmen die Kondensatoren an? wie viel energie geht verloren?

...zur Frage

Verschiebbarer Kondensator , Spannung und Kapazität bestimmen?

Hallo liebe Community, ich habe eine Schaltung mit einem verschiebbaren Kondensator gegeben ( siehe Bild) und muss hier die Kapazität und die Arbeit , welche notwendig ist um das Mittelstück zu entfernen. Könnt ihr mir weiterhelfen?

...zur Frage

Herleitung der Formel der Kapazität C in Abhängigkeit der elektrischen Stromstärke I fürs Entladen eines Kondensators?

Hallo allerseits,

ich weiß nicht, wie ich auf die Formel für die Kapazität mithilfe der Stromstärke kommen soll, wenn der Kondensator sich entlädt.

...zur Frage

Was passiert, wenn man die Stromquelle von einem Kondensator entfernt und einen zweiten ungeladenen Kondensator dazu in Reihe schaltet?

Hallo,

wenn ich die Stromquelle von einem geladenen Kondensator entferne und dann dazu einen ungeladenen Kondensator in Reihe schalte, was passiert dann?

Bei einer Parallelschaltung teilt sich die Ladung des geladenen Kondensators auf die beiden Kondensatoren auf, aber was passiert in diesem Fall? Die Kondensatoren sind schließlich nicht verbunden. Lädt der geladene Kondensator den ungeladenen irgendwie auf?

Beispiel: Kondensator C1 hat eine Kapazität von 50µF und es liegt eine Spannung von 100V an. Dann wird die Stromquelle abgetrennt und ein zweiter Kondensator C2 mit einer Kapazität von 40µF wird in Reihe geschaltet. Wie verhalten sich Spannung und Ladung?

Das gleiche Szenario mit Parallelschaltung kann ich berechnen, nur diese Version macht mir Probleme.

Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?