Max. Miete bei Hartz 4 für Single?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das hat mit dem Kiez nichts zu tun - die in Berlin geltenden Obergrenzen gelten in ganz Berlin ohne Unterschiede.

Ich habe allerdings Befürchtungen, dass du keine Chance hast, damit durchzukommen.

In Berlin beträgt die maximale Bruttokaltmiete 364,50 € für eine 1 Personen-BG, dazu kommen nach oben gedeckelte max. 96,00 € pro Monat für Heizung und Warmwasser, also Betriebskosten.

Also summa summarum 460 €. In besonderen Fällen (bei Behinderung, alleinerziehend mit mehreren Kindern, über 60 usw.) kann um 10% überzogen werden, deine liegt aber 40% darüber, außerdem gehörst du nicht zu den Ausnahmefällen.

Aber mal ehrlich - selbst für Berliner Verhältnisse ist die Wohnung sehr teuer.(Habe 30 Jahre lang, bis vor 4 Jahren, selbst in Berlin gelebt).

Also meine letzte Wohnung von 68 qm hat 520 € gekostet. Selbst wenn das kein Maßstab ist - ca. 15,00 € pro Quadratmeter ist happig.

Wenn du übrigens selbst nachlesen willst, dann google "Harald Thome + örtliche Richtlinien".

Du musst wenn du den Umzug aus eigenen Mitteln bewältigen kannst, NIEMANDEN um Erlaubnis bitten.

Allerdings wir deine Miete, dann auf den örtlichen Höchstbetrag begrenzt.

Strom und Internet musst du sowieso selbst bezahlen.

Du darfst wohnen wo du willst,  musst aber allerdings deinen Umzug selber bezahlen. 

Frag auf dem zuständigen Amt nach wieviel du für Miete ausgeben darfst,  das sind deine Ansprechpartner 

In manchen Fällen werden auch die Umzugskosten übernommen.

0
@Maleficent666

Oder wenns der erste Umzug ist. Das war bei mir der Fall als ich in meine erste Wohnung gezogen bin aus 'ner WG

0

also wenn DAS vom Jobcenter bezahlt wird für eine einzelne Person die kein Bock mehr auf ihr WG Zimmer hat dann fall ich vom Glauben ab , das können sich viele nicht mal leisten die arbeiten gehen .......

Was möchtest Du wissen?