Maut Verrechnung mit KFZ Steuer?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das mit dem Verrechnen ist so gut wie vom Tisch. Ich habe mich auch auf eine jährliche Überweisung von ca. 60 Euro gefreut. Hahaha.

Egal in welcher Form die Maut kommt, das Wichtigste ist, dass wir erst mal eine bundesweite Maut bekommen.

Die Maut für Deutsche versucht die CSU schon seit wohl 20 Jahren durchzusetzen. Mit der Parole "nur für Ausländer" haben sie den Nerv getroffen mit dem sie uns auf ihre Seite gezogen haben.

Das mit dem Verrechnen kassiert die EU. Evtl. gibt es anfangs einen Umweltrabatt für saubere KFZ. Am Ende wird aber jeder eine Jahres-Vignette von schätzungsweise 80 Euro bezahlen.

Dann haben wir es aber den ausländische Autobahnschnorrern gezeigt.

Und die bundesweit gesehene Mini-Partei CSU hat sie uns aufs Auge gedrückt.

Sicherlich wird uns das noch tierisch aufregen. Nach der Absegnung durch den Bundesrat.

Tschuldigung fürs Abschweifen.


 

Kommentar von PatrickLassan
02.12.2016, 08:28

Das mit dem Verrechnen ist so gut wie vom Tisch

Ist es offensichtlich nicht.

Kommt der Kompromiss, wie er am Donnerstagabend in Brüssel beschlossen wurde, sollen Halter schadstoffarmer Pkw in Deutschland stärker von der Kfz-Steuer entlastet werden, als sie Mautbeträge zahlen müssten. ... Auf deutsche Autofahrer kommen den bisherigen Plänen zufolge bis zu 130 Euro pro Jahr zu – je nach Hubraum und Verbrauch des Fahrzeugs. Die vollständige Entlastung erfolgt für deutsche Halter dann über die Kfz-Steuer.

http://www.rp-online.de/leben/auto/news/das-sind-die-gewinner-und-verlierer-der-pkw-maut-in-deutschland-aid-1.6436371

0

Eins zu eins verrechnen ist abgelehnt worden. 30 Euro Steuern zahlt aber wohl eh keiner, das ist deutlich mehr (Ausnahme: Steuerbefreit). Die Jahresmaut soll wohl höchstens 130 Euro betragen, aber für umweltfreundlichere Autos deutlich günstiger sein und bei der Steuer ist es ebenso, dass die alten und grossen Autos teurer sind. Weiterer Rabatt über die Benzinsteuer oder Kilometerpauschale wäre möglich.

Ob es nun wirklich für jeden so sein wird, dass er nicht mehr zahlt, das wird sich erst raus stellen. Mancher spart sicher sogar noch, bei alten Autos könnte man auch drauf zahlen müssen. 

Aber manchmal ist das halt einfach so. Wenn mein Auto 8 Tage später zugelassen worden wäre, dann hätte ich 2 Jahre gar keine Steuern zahlen müssen und danach weniger wie jetzt, denn da gab es eine neue Einteilung. Hat mich auch ein paar Hundert Euro mehr gekostet. 

Kommentar von DerGrillator
02.12.2016, 17:12

Ein Hyundai i 10 kostet 28 Euro im Jahr.

1
Kommentar von Doesig
02.12.2016, 19:32

VW Up Benziner - 40 Euro Steuern

0
Kommentar von Ichbinesauchnur
13.04.2017, 16:18

Mitsubishi Colt VI  34,00€

0

Jaja, das ist alles noch nicht raus. Heute Morgen gab es völlig andere Infos als heute Abend. Keiner weiß, ob die CSU dieses Bürokatiemonster wirklich auf Deutschland los läßt. Da bleibt doch nix über, das Ökomobil bekommt sogar noch Steuern zurück.

Noch ist es garnicht genau entschieden. Ob die Maut wirklich kommt ebensowenig.

Denn es muss geprüft werden ob sie sich überhaupt rechnet. 

Wenn es am Ende so ist wie bei der PraxisGebühr damals wo die Verwaltung mehr kostet als die Einnahmen hoch sind, ist diese unsägliche Maut auch nur eine weitere CSU Lachnummer die zum Rohrkrepierer wird.

Kommentar von Nonameguzzi
01.12.2016, 20:41

Ich traue es denen zu egal wie wenig Gewinnspanne drin liegt das ganze durchzuzieren auch wenn es ein Drauflege Geschäft wird.

0

Was möchtest Du wissen?