Mause-Mama tot was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

schön, dass du dir so viele Gedanken machst und mein Beileid zu dem Verlust. :( 

Deine Mäuse werden damit klar kommen. Sie benötigen immerhin keine Muttermilch mehr und ausgewachsene Artgenossen haben sie ja noch. So wie das klingt hast du die Mäuseriche separat gesperrt? Wie viele Männer und wie viele Mädels sind das nun? Hast du vor alle zu behalten?

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mouse1212 26.02.2016, 22:45

Es sind fünf Böcke und drei Mädels ;)

0
Sesshomarux33 27.02.2016, 10:26
@Mouse1212

Verstehe. Da wirst du wohl zwei Böckchen vermitteln müssen. Kastrier sie vorher und wende dich ans Mäuseasyl e.V

0

Danke für eure antworten! Ich werde habe meine kleinen mäuse nicht sepperiert bzw. nur die böckchen in einen anderen käfig getan. War mir nur nicht sicher, ob alles gut geht ohne Mama :'(  Ich werde sie im Tierheim abgeben, wo sie dann hoffentlich ein schönes neues zu Hause bekommen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mal beim Tierarzt anrufen und Fragen was alles zu beachten ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm nach 6 Wochen sind die eig fit allein zu sein und sone Maus in Gefangenschaft braucht auch nicht wirklich viel zu wissen um zu leben.
Mäuse tun sich eigentlich selten untereinander was, aber da sind doch jetzt Weibchen und Männchen bei oder du hast doch in Kürze dann schonwieder Mausebabys.
Die züchtet man nämlich mal ganz schnell ausversehen in Massen wenn man nich aufpasst, kannst du iwo abgeben?
Zoohandluung oder so?
Wenn nicht solltest du geschlechtergetrennte Käfige machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sesshomarux33 26.02.2016, 22:01

Bitte nicht in Zoohandlungen abgeben. 

An Tierheime, Kleintier-, Nagerhilfen oder beim Mäuseasyl e.V wenden.

4
Nijori 26.02.2016, 22:04
@Sesshomarux33

Ja schon klar das Tiere da schlechter gehalten werden und Mäuse meist nur als Futter für Schlangen, aber nicht jeder hat ein Tierheim das Mäuse nimmt oder die anderen Sachen in der Nähe und auch Schlangen müssen essen....obwohl die meisten Schlangenhalter ihre Mäuse selber züchten ist ja kein Aufwand.

Und deshalb wenn man sich Mäuse holt besser ihrer explosive Vermehrung beachten.

1
Sesshomarux33 27.02.2016, 10:27
@Nijori

Die können ihre eigenen Tiere auf eigene Kosten züchten. Wenn man den Nachwuchs dort abgibt werden Zoohandlungen genauso unterstützt, wie wenn man dort Tiere kauft. Du schenkst den ja schließlich "Ware". 

Abgesehen davon denke ich, das die Fragestellerin gewiss nicht möchte das ihre Mäuse Exotenfutter werden. Nicht das sie die Tiere guten Gewissen´s dahin gibt und ihren Tieren das Beste wünscht und stattdessen werden die Mäuse getötet. 

1
Nijori 27.02.2016, 10:41
@Sesshomarux33

Sagte ja auch nur, das man wenn man nicht aufpasst zu viele Mäuse hat und sie irgendwo nunmal hin müssen.
Außerdem schenkst du denen garnix, wär ja noch schöner, du kriegst zu aller mindist n Warengutschein O.o

Und so ein Grauen ist nun auch nicht jede Zoohandlung, man muss jetzt nicht jede Zoohandlung verfluchen nur weil einige richtig mies sind.
Sicher die Tiere werden als Ware angesehen und haben je nach Laden relativ wenig Platz, aber für die gängigen Tiere sind das meist nur ein paar Wochen maximal und für "Langzeitgäste" sollte jede bessere Zoohandlung größere Käfige haben.
Und irgendwo kauft man nunmal seine Kleintiere, es gibt nicht so viele Züchter für alles in jedermanns Nähe.

Ja ich hätte vllt erwähnen sollen das Mäuse in Zoohandlungen eigentlich mehr als Futter verkauft werden als für Mäusehalter, obwohl Mäuse eigentlich generell schlecht weg gehen, in den meisten Läden, da viele Schlangenhalter mit ein paar Tieren ihre Mäuse selber züchten.

0

Was möchtest Du wissen?