Maus im Kaninchenstall

10 Antworten

Wenn du Mäuse im Kaninchenstall vermeiden willst, solltest du nachts kein Futter ausser Heu im Stall lassen und auch vermeiden, dass Futterreste liegen bleiben.

lass doch das arme Mäuschen. Die braucht doch auch eine Wohnung- insbesondere bei der Kälte. Die Menschen dürfen sich überall breit machen auf der Welt...

Guten Morgen und vielen Dank für die zahlreichen Antworten :-) Heute wird das Gehege optimiert, damit tatsächlich keine anderen Tiere, auch wenn es Mäuschen sind eindringen können. Bisher hatten wir uns auf Räuber konzentriert und die kleine Maus kam von unten, wir haben in einer Ecke Rasensteine und da hat sie sich reingebuddelt, wie wir jetzt im Hellen feststellen konnten.

Wegen der Trockenfutterfrage: Ja, sie bekommen Trockenfutter. Wir haben sie so vom Vorbesitzer übernommen und man soll eher im Spätsommer mit der Futterumstellung auf Frischfutter beginnen, nicht jetzt. Außerdem bekommen sie stets frisches Heu und mehrmals frisches Wasser.

Geimpft sind sie auch beide gegen: Myxomatose, RHD und Kaninchenschnupfen - mehr gibt`s nicht. Wir impfen nach STIKO bei den Kaninchen und en Kindern ;-)

Ne, wir sind wirklich gut informierte, verantwotungsvolle Kaninchenbesitzer mit gesunden, glücklichen Tieren.

Hab ich nun alle Fragen beantwortet?

So, jetzt wird gebaut...

Mauswiesel im Garten, Gefahr für Kaninchen?

Liebe Community, wir haben gestern in unserem Garten ein Mauswiesel entdeckt ist dieses eine Gefahr für unsere Kaninchen die im Stall sind?

...zur Frage

Schuppen am Ohr was könnte das sein?

Hallo ich habe eine Frage, und zwar kann man einen frisch kastrierten Rammler (z.B. jetzt erst in der 2. Woche Kastriert) mit zwei weiteren Kaninchen (männlich und weiblich, kastriert) vergeselchaften ohne das die naht auf geht oder irgendwas anderes passiert ?

...zur Frage

Kaninchenstall zu klein was tun?

Hey ihr da draußen :) Ich werde im Frühling ein niedliches Kaninchenpaar bekommen und will das es ihnen so gut wie möglich geht ! Ich habe alles was sie benötigen ( Futternapf Heu Stroh eine große Wiese sie leben ja im Garten und einen stall) aber das Problem ist das mein Stall vll. Zu klein ist .ich habe oft gelesen das pro Kaninchen 2 m platzt brauchen also etwa bei mir 4 m . Aber mein Käfig ist mit zwei Stockwerken wo die kleinen hoch und runter kaufen können und ja. Ich denke aber das es trotzdem zu wenig ist . Kann mir jmd. Helfen ?

Ps. Wäre super wenn ihr eure Ställe mal schicken könntet und ja.

Ach und ich hab auch ein außengehege das aber langsam kaputt geht also wäre auch Nett wenn ihr ein paar Anleitungen für das verbinden und bauen einen außengehege macht :)

...zur Frage

Was mit meinem Kaninchen machen, nach dem Tod seines Patners?

Hallo liebe Community, bis letzte Woche hatte ich zwei Zwergkaninchen als Haustiere (Männchen und Weibchen, 6 Jahre) . Leider ist das Weibchen von Maden befallen worden als es Durchfall hatte und die Tiere haben sich unter die Haut gefressen, sodass wir es einschläfern lassen mussten. Da meine Kaninchen einen ziemlich großen Stall im Garten haben, der aus meiner alten Kinderspielhütte, zwei Draußenausläufen und zeimlich vielen Verstecken besteht, haben wir die Maden leider nicht frühzeitig erkannt :( Jetzt ist leider nur noch das Männchen übrig. Wir haben die beiden damals als Babykaninchen vom selben Züchter gefkauft. Sie kannten sich also von klein auf. Jetzt tut es mir leid, den einen ganz alleine zusehen. Im Sommer geht das ja noch, da kann ich mich noch mit ihm beschäftigen. Aber im Winter möchte ich nicht, dass er ganz allein im Stall sitzt, wenn es 15- 16 Stunden dunkel am Tag ist. Außerdem kann ich ihn dann auch nicht für ein paar Stunden ins Haus holen, weil der Themperaturunterschied einfach zu groß ist. Hättet ihr vielleicht Ideen was man da machen kann? Ich bin echt ratlos. Ich war schon kurz davor, mir ein zweites, ca. genauso altes Kaninchen dazuzukaufen, aber irgendeines stirbt ja immer früher und man kommt später aus dem Nachkaufen auch nicht mehr raus. Nur ist jetzt das Problem, dass mein Kaninchen noch ein paar Jahre vor sich hat, denn die Tierärztin sagt, er ist top fit für sein alter. Eine Freundin hatte mir auch vorgeschlagen, zwei jüngere Kaninchen dazuzukaufen und wenn meines dann stirbt, die beiden anderen wieder abzugeben aber das ist dann auch nicht so leicht die loszuwerden und man hängt auch dann an ihnen. Außerdem finde ich es unfair, sie zuerst in unseren großen Stall zu lassen und sie dann bei anderen Leuten zu lassen, die sie auf engsten Raum halten. Ich möchte ja wenn schon, dass es ihnen gut geht!

...zur Frage

Ratten, Mäuse, Meerschweinchen oder doch Kaninchen?

Hey, ihr Lieben... Ich möchte mir bald ein neues Haustier holen (oder mehrere), weil mein Hamster bald bestimmt stirbt....(weil der schon so alt ist). Ich bin mir nur noch nicht so sicher, ob ich Ratten, Mäuse, Meerschweinchen oder Kaninchen holen soll... Welches Haustier könnt ihr mir empfehlen?? Kaninchen und Meerschweinchen sind doch bestimmt voll teuer und dann brauche ich auch einen neuen Käfig und so... Und Ratten beißen doch bestimmt oder??? Danke schonmal im voraus :)

...zur Frage

Waldmausbaby gefunden!

Hi!! Also, mein Vater hat gestern eine winzig kleine Baby Feldmaus, in Omas Keller eingefangen. Wir haben nachher noch nach der Maus-Mama Ausschau gehalten, aber keine anderen gefunden. Leider haben wir vor ein paar Tagen eine Tote Maus in einen Kübel gefunden. Die ist wahrscheinlich rein und kam nicht mehr raus. Wir haben sie dann leider auch zu spät gefunden und sie war wahrscheinlich auch die Mama...

Sie ist ungefähr so groß wie mein Daumnagel!! Und ich bin 13 und hab keine überdurchschnittlich große Hände!! Da ich schon mal zwei Farbmäuschen gehabt habe und jetzt zweit Hamster habe, hatte ich noch einen Transportkäfig frei, den ich dann eingerichtet habe und mit zu uns genommen habe. Die Kleine hatte Mords Hunger und knabbert schon am Hamsterfutter, ich glaub aber nicht das sie wirklich was davon hat und noch milch oder Brei bräuchte. Leider ist heute aber Sonntag, sonst hätte ich ihr Baby Brei gekauft.

Außerdem wollt ich morgen beim Tierarzt anrufen um ein Termin zu machen und das Mäuschen mal durchchecken lassen. Nur leider ist sie eher schreckhaft und nicht wirklich zahm. Ich glaube auch nicht das sie jetzt so wie sie ist ,draußen überleben würde. Außerdem ist es schon Oktober und wenn jetzt auch noch die Kälte kommt...

Dann hätte ich noch eine Frage: Könnte ich sie eigentlich behalten? Im Internet steht man macht sich strafbar, weil sie unter Naturschutz stehen. Ich würde es auch verstehen, wenn es nicht ginge sie zu behalten. Aber ich hab sie schon so lieb gewonnen und sie erinnert mich auch ein bisschen an meine verstorbenen Mausis LG und Danke schon mal, Shanghai317

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?