Maus im Haus - wer hat Erfahrung?

... komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Hallo,

entweder mit Gift, was ich in der Küche aber nicht anwenden würde.

Dann gibt es noch die Fallen, die dem armen Tier das Genick brechen.

Etwas Speck als Köder funktioniert normalerweise, aber dier Speck riecht auch etwas nach Mensch.

Nachdem Du den Speck angebracht hat, zündelst Du am besten am Speck, dann düftet er mehr und der geruch vom menschen ist weg.

Möchtest Du dem Tierchen ein weiteres Leben ermöglichen, könntest Du es mit einer Kastenfalle einfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sammy35
10.07.2011, 15:58

könntest Du es mit einer Kastenfalle einfangen.

Genau ;-) Guter Tipp!

Die Genickbrecher würd ich niemals nehemn :-/

Und auch die anderen möglichkeiten wobei sie ums Leben kommt

0

nim einen topf,käse stöcken 5cm lang also du stellst den topf verkerht rum hin legst da käsetückchen drunter und dan den stock unter den topf das da ein durchgang ist ne schnur und setz die 10m weit weg warte ein bisschen und wen sie kommt warte bis sie drinnen is und dan zie an der schnur hol einen schlaghamer und schlag auf den topf da is die maus pampe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silvia36
10.07.2011, 22:20

Danke- du kriegst meinen zweiten Stern!!!

(leider gibt's nur einen Button dafür)

0

Um Mäuse, Siebenschläfer,Hamster oder sonstige Kleintiere zu fangen haben sich meine Bio-Plätzchen aus Vollkorn mit Honig und Nüssen bewährt. ...allerdings stelle ich die Lebendfalle in die Mitte des Raums, putze alles gut und räume andere Fressquellen ganz weg.

Im Haus würde ich nie Gift empfehlen, das kann bös nach hinten losgehen. Ein Nachbar hatte einen Nager so beseitigen wollen. Das Tier war im hintersten Winkel der Einbauküche verendet und wegen des unausstehlichen Geruchs musste der Mann einen Monteur kommen lassen, der den halben Einbauschrank abbauen musste um an das tote Tier zu kommen. Das war nicht nur "bäääh" sondern auch teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Silvia, wir haben in diesem Sommer ganz erfolgreich zweimal ein süßes Mäuschen erledigt. Ich finde sie auch goldig, aber ... wir haben jeweils zwei ganz normale Mausefallen aufgestellt und weder Speck noch Käse dran gesteckt sondern - Schokolade. Manche sagen, Nutella ginge auch. Den Tipp hatte ich von einem Profi-Schulfreund. Es hat auf Anhieb geklappt , und gab auch keine blutige Schweinerei, die Maus lag immer unter der Falle. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben sie mit Nutella in kleiner Plastik-Lebendfalle gefangen und rausgesetzt. Schluss war erst, als wir begriffen hatten, dass wir ja auch den Zugang von draußen (bei uns unter dem bodentiefen Fenster) abdichten müssten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hiermit einfangen (schinken und nutella reintuhn) , das geht ruck zuck und schadet der maus nicht --> http://www.tradoria.de/gewaechshaus-zubehoer/unimet-lebendfalle-maeusefalle-maus-falle-mausefalle-maeuse-fallen-225095641.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silvia36
10.07.2011, 18:26

Ja die Kastenfallen hab ich auch, sie funktionieren wunderbar bei den Mäusen im Keller (kommt doch 1-2 mal im Jahr vor, dass da eine reinkommt)

Aber in der Küche, wo so viele "duftende" Dinge sind (ein Paradies für eine Maus) wird sie schon von den Krümeln hinter dem Kasten und hinter dem Kühlschrank satt, daher denke ich , dass sie sich gar nicht für den Köder interessiert, obwohl ich jetzt 4 Fallen stehen hab....da rennt sie cool vorbei...muss anscheinend was ganz Besonderes da rein

0

du könntest dir auch eine Katze ausleihen. Eine Nacht lang in die Küche sperren. Wenn du sie nicht töten willst, bleibt nur die Lebendfalle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt eine gans rabikale lösung die zu 90% hilft,normalen gibs mit puderzucker 1zu 1 müschen und in ein schälchen geben, daneben ein schälchen mit wasser und du hast keine ungebehtende gäste mer im haus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch Zufall hab ich mal herausbekommen, daß Mäuse den Geruch von Meerschweinchen nicht mögen. Also entweder Meerschweinchen anschaffen, oder Meerschweinchenkot besorgen und in Schälchen im Haus verteilen. Im Handumdrehen sind die keinen Quälgeister verschwunden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.wer-weiss-was.de/theme91/article2590984.html

Ich habe Mäuse. UIm Käfig. Und würde wenn dann ne Lebendfalle bauen. GHab gehört die mögen Nutella, Käse sei nur Quatsch.

Niemals würde ich der was zu leide tun...einfach drausen aussetzen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RuedigerKaarst
10.07.2011, 15:57

Kastenfallen sind auch nicht sonderlich teuer und Mäuse mögen Speck.

0
Kommentar von desmobike
10.07.2011, 15:58

auf Mehl sind Mäuse auch ganz wild

0

Der beste Köder für Mäuse ist Nutella. Hast du es damit schon versucht? Und nimm eine Lebendfalle, das ist nicht so grausam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab Lebendfallen und auch die tötenden, bestückt mit Käse, Schoko, Schokocreme und Mozartkugel, ich vermute, ich hätte die Fallen nur mit Handschuhen angreifen sollen, weil sie nun mein Geruch abhält?

Das mit dem Speck ist eine gute Idee, werd ich probieren

Danke für die vielen Tipps inzwischen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mausefalle und dort kleines Stück Apfel rein, dies gut befestigen, und zaaak

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Koechlein1948
10.07.2011, 15:55

was zaaak? der große zeh beim Barfusslaufen oder was meinst du?

0

Wenn man schon eine maus zu sehen bekommt,dann ist der befall schon sehr hoch.Da hilft nur noch der Kammerjäger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silvia36
10.07.2011, 18:19

Tja, tagsüber ist nichts von ihr zu sehen (abgesehen vom Geruch)...die Küche ist doch ein sehr frequentierter Raum, aber nachts hab ich sie zweimal durch die Küche huschen gesehen ( sie sind eben vorwiegend nachtaktiv, weil sie da Ruhe haben)

0

nim ne mäusefalle oder ratten gift in manchen zohandlungen gibt es auch so schlafmittel für tiere dan stirbt sie net falls du sie dabei nich verletzten wills

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das beste ist wirklich "NUTELLA" damit bekommst du jede Maus gefangen, ob tot oder lebendig.

Ich habe mir einen Hausprotektor gekauft, den steckt man in die Steckdose und der gibt irgendwelche Töne ab, damit keine Mäuse, Spinnen, Marder, Fliegen oder sonst welches Getier nur in die Nähe kommen. Er hilft wirklich einwandfrei. Seitdem habe ich kein Ungeziefer mehr in meinem Haus. Sogar auf der Terrasse und in der Garage habe ich sie angebracht.

AUS DIE MAUS

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt da so einen mäuseleim. einfach auf ein stück pappe, am besten im kreis und in die mitte was zu essen. und schon ist das problem gelöst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in der garage haben wir einige.. leider geht es nicht anders .. mausefalle und dann mit köder an die wandseite auslegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sammy35
10.07.2011, 15:57

Wir hatten neben der Garage auch eine. Wir haben sie gefüttert ;-)

Jetzt ham wir grad ne Ratte ;-)

0

Leg dir ne Katze zu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf dir eine Katze !!! ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?