Maulwurf Problem! Riesen Problem!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Da mir in diesem Forum auch schon so oft geholfen wurde, hier mal ein nützlicher Tipp von mir: Habe vor 3 Jahren selbst Maulwurfhügel gehabt. Beim dritten Hügel hab ich mich im Internet informiert und dann die jeweiligen Tipps angewendet. Nach zwei Monaten hatte ich dann ca 20 Maulwurfhügel. Dann bin ich auf folgende effektive Lösung gekommen:

Zuerst mit dem Spaten den Gang zwischen zwei Maulwurfshügeln die am nächsten zum Haus liegen freilegen.

Dann die Lautsprecherbox vom Rechner nehmen , diese an ein Verlängerunskabel (damit die Box Strom hat) und an ein Handy oder MP3-Player anschließen und das ganze in eine Plastiktüte verpacken. Vorher die Lautstärke voll aufdrehen und eine lange Playlist laufen lassen. Nun die Platiktüte in den Gang legen und den Gang abdecken.

Den Gang sieben Stunden beschallen. Das ganze zwei, drei Tage später wiederholen.

Hatte nie wieder Probleme mit Maulwürfe. Bei mir halfen die"Onkelz", wird bei anderer Musik wohl auch funktionieren. Klassik würde ich aber vorsichtshalber nicht probieren.

Du kannst mit allerlei Hausmittelchen versuchen, ihn zu vertreiben.

Achtung: Maulwürfe stehen unter Naturschutz, also Finger weg von Fallen oder Giftködern.

Wir haben auch einen im Garten, der mich ärgert. Aber mein Vater sagt: Wo ein Maulwurf gräbt, ist der Boden in Ordnung. Also lasse ich ihn, ebne seine Hügel von Zeit zu Zeit ein, "klaue" seine Erde und nutze sie anderweitig im Garten.

Damit Du dem Maulwurf noch etwas gutes abgewinnen kannst, schau Dir doch diesen Clip an: Maulwurfn und Froschn als Winnitou ... ich grööööl immer wieder :-)

meine großeltern hatten diverse methoden. wie legal sie heutzutage noch sind, weiss ich nicht.

z.B. wasserschlauch in die löcher und wasser marsch. oder stark riechende brühe (z.B. Brennnessel, Knobi, Seife, Gülle) in die Löcher giessen. oder Hundehaufen oder Katzenstreu rein >> stinkt auch. oder Menschenhaar.

Meine Großeltern hatten auch einen großen Garten ... entsprechend erfolgreich oder eben weniger war es manchmal :-)

Vermutlich gibts aber auch legale mittelchen im garten-center

Über Lebendfallen, Hundehaare, Wasser usw. hat sich unser "Herbert" kaputtgelacht.... Dieses Biest scheint immer mal wieder verschwunden zu sein, wir atmen auf - morgens Fenster auf: HÜGEL wohin das Auge schaut...... (naja etwas übertrieben), aber wir haben einen fleißigen Wühler.

0

Hab grad noch kurz gegoogled:

http://www.meinmaulwurf.at/

nicht wenige ideen, die meine großeltern hatten, stehen auch auf der seite. und viele andere interessante infos :-)

0

Leere Flaschen in die Hügel einbringen. Aber mit dem Boden nach unten. Durch die Windgeräusche, die in die offenen Flaschen dringen wird der Maulwurf vertrieben, denn das mag er gar nicht.

Schön wäre es..... unser Garten sah schon zeitweise aus wie eine Altglassammlung, unser Maulwurf (er heißt jetzt "Herbert") gräbt unverdrossen weiter....

0
@turalo

Bei uns hat es funktioniert, aber wie gesagt, nicht mit der Flaschenöffnung in den Hügel sondern mit dem Flaschenboden.

0
@teeundfeinkost

Das Prinzip heisst "Geräusche und pfeifender Wind.", dazu muss die Flasche aber an beiden Seiten offen sein. D.h. Plastik-Flasche (möglichst nicht die dünnwandige) aufschneiden und dann "eingraben"

... allerdings würden mir da die Hügel auf meinem Rasen besser gefallen, als eingegrabene Flaschen ... :-)

0
@teeundfeinkost

Mag sein, "Herbert" ist schwerhörig....... Aber es stimmt, Maulwürfe mögen keinen Lärm. Man hat auch schon Wecker eingegraben, die in Minutenabständen geklingelt haben...... Ohne die Hügel im Garten würde mir schon fast was fehlen.....

Schlimmer sind für mich die elenden Wühlmäuse, die fressen mir auch noch alles weg :-((

0
@turalo

blind UND schwerhörig?? Noch dazu ein Hundehaar-Fetischist? Na diesen "Herbert" würde ich auf Garantiebasis wieder zurückbringen oder umtauschen 8-]

0

Einen Maulwurf vertreibe ich so:Sieht man einen frischen Hügel,grabe ich bis zum Gang,ein kleines Stöckchen mit einen Lappen umwickelt und mit Petroleum getränkt dann hinein.Er verschwindet,weil er den Geruch nicht leiden kann.Ist unschädlich.Ganz früher hab ich sie ohne Falle lebendig gefangen,den Trick möchte ich aber weil verboten,nicht bekanntgeben.

Wir hatten eine Katze die hat sowas immer erledigt...^^

Das ist verboten. Maulwürfe sind geschützte Tiere. Und einen solchen Schaden richten sie ja nicht an.

Du hast Deine Antwort geändert.....

Ich kenne bislang keine Katze, die einen Maulwurf ausgegraben und erwischt hätte...

0
@turalo

du kennst die katzen heutzutage nicht ... .wenn man sie nur möglichst hungrig hält, fangen sie alles :-)

0

Was möchtest Du wissen?