**MAUKE**

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das wichtigste bei Mauke ist die Überprüfung des Futters. Mauke ist eine Systemerkrankung - das heißt das ganze Pferd ist aus der Balance. Angefangen über einfache Sachen wie Zinkmangel - bis zu Darmproblemen.

Gesunder Darm heist auch immer gesunde Haut.

Da wir gerade im Fellwechsel sind würde ich mal auf Zinkmangel tippen.

Eine Mauke selbst behandle ich nur mit der Maukeseife von Joveg. Sie löst die harten Krusten auf und bewirkt eine Selbstheilung des oberflächlichen Gewebes. Wenn die Mauke abgeheilt ist kommt dünn Seabutter auf die abgeheilten Stellen. Zur nachpflege.

Aber du mußt als erstes die Nahrung durchsehen - jetzt im Frühjahr haben viele Pferde Vit D mangel, Zinkmangel - daher muß ein sehr gutes Mineralfutter zugefüttert werden.

Mauke begleitend zum Fellwechsel ist deutliches Symptom eines Zinkmangels. Erste anzuratende Maßnahme: Zinkchelat kaufen und zufüttern. Je schneller der Zinkspiegel wieder im Lot ist, desto besser für das Pferd. Sonst folgen Ansätze von Sommerekzem, Abmuskeln, andere entzündliche Krankheiten sofort nach, denn wäre das Immunsystem noch gut, könnte das Pferd bis zum Hals im Mist stehen und bekäme keine Mauke - nicht dass einer nun wieder meint, mit trockener Box würde es gut.

Die Wunden behandelst Du wie jede andere Wunde auch. Mit Wundreiningungslösung auswaschen, trocknen lassen, Salbe nur, wenn es zu spröde würde ohne.

Das Pferd sollte sich viel bewegen, denn das regt den Stoffwechsel an und je besser der angeregt ist, desto besser kann der Darm das nun zugefütterte Zink verstoffwechseln, desto eher hast den Spiegel wieder in Ordnung. Ein Blutbild zur Kontrolle bringt nur bedingt was, da Zink nicht wirklich gut nachweisbar ist im Blut. Das kann schon fehlen und die Blutwerte sind immer noch in Ordnung. Ehrliche Laborinhaber und -ärzte (die, die also für den Tierarzt das eingeschickte Blut auswerten) raten bei Zink immer dazu, nach Symptomatik zu behandeln, weil zu viel gefüttertes Zink einfach ausgeschieden wird. Ein bisschen mehr Job für die Nieren, aber Mangel verarbeiten ist anstrengender für das Pferd.

Dann solltest parallel noch Deine Grundfütterung unter die Lupe nehmen, ob da beispielsweise ein Müsli oder Pellet-Kraftfutter dabei ist. Die haben so einen Zuckerüberschuss im Vergleich zur natürlichen Nahrung, dass wichtige Darmbakterien absterben, die zur Aufnahme von Zink nötig wären. Stell in so einem Fall lieber um auf Heu- / Haferfütterung und verbrauch das, was Du von anderem Futter noch hast, händchenweise. Such Dir außerdem ein gutes Mineralfutter, mit dem Du ganzjährig den Bedarf decken kannst. Unsere Böden sind leider zu mineralarm und was im Boden nicht ist, kann in Heu und Hafer nicht rein wachsen. Also müssen wir Pferdehalter eben zufüttern.

Vielen dank für die ganzen Antworten !! LG

0

Also wir haben keine guten Erfahrungen gemacht, vor allem weil uns der TA total verrückt gemacht hat, er meinte es wäre ein spezieller Virus und eventuell würde unser Pferd nie mehr ganz gesund, was auf Dauer bedeutet hätte immer Antibiotika zu geben, was ja keine Lösung ist. Also von daher nicht verrückt machen lassen und meistens reicht wie die anderen schon meinten, eine Salbe und das alles trocken bleibt! Ich habe auch mal gehört das Pferde die einmal Mauke hatten, dann anfälliger waren, von daher am besten weiterhin darauf achten es nicht in den Matsch zu stellen. :)

Schön trocken halten. Nicht wieder in Matsch stellen und die Box besser misten. Ansonsten haben die Tierärzte eigentlich gute Salben dagegen. Ich würde da einfach mal anrufen. Lieber früh behandeln, bevor es ordentlich dick wird

Hi, gucke mal in nem reitsportgeschäft nach Salbe dafür. Die hab ich dann über nen relativ kurzen Zeitraum immer auf die Betroffenen stellen gemacht (vorher gründlich gewaschen) und der Rest ging dann von allein :)

Eigentlich nicht wschen, Mauke kommt durch Feuchtigkeit.

0
@juninege

Mauke kommt nicht von Feuchtigkeit - Mauke ist nur ein Symptom für eine Stoffwechselentgleisung - es tritt dann an der schwächsten Stelle auf.

1

Ups hab ich vergessen zu sagen, nach dem Waschen vorsichtig trocknen ^^ Sorry

0

Hallo, die Krusten nicht abpiddeln, das macht es schlimmer. Ich habe tgl eine Windel um die betroffene Stelle gewickelt und diese mit Sauerkrautsaft getränkt. Das wirkt wie Rivanol Entzündungshemmend. Nach ca 1h wird die Windel ab gemacht und Zinksalbe drauf. Die bekommst du frei in der Apotheke

ich benutze für meine stute equinoline, die leichten stellen sind innerhalb von einer woche weggegangen die größeren sind jetzt nur noch halb so groß

für pferde ist es generell nicht unbedingt super im matsch rumzustehen, aber das macht bei mauke überhaupt nichts. meine stand den ganzen "winter" über fessel tief im matsch und hat keine mauke bekommen, sie hat sie erst wieder seid dem sie wegen einem sehnenschaden in der box stehen muss

Was möchtest Du wissen?