Mauersegler vor meiner Haustür gefunden, was tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Mutter wird ihn nicht finden, weil sie ihn nicht suchen wird, wenn es wirklich ein Mauersegelr ist, die kommen nie auf den Boden.

Wende dich an eine Wildtierauzuchtstation, anders hat der Vogel keine Chance.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
24.06.2016, 14:51

Dann habe ich mal im Internet nachgesehen und erfahren, das Mauersegler auch das nest verlassen bevor sie fliegen können und das die eltern sie suchen, füttern und wieder verschwinden.

Wo hast du das gelesen? Mauersegler brüten so, daß sie sich von Brutplatz aus direkt in die Luft schwingen können, vom Boden aus können die gar ncht starten. Was sollen die mit Ästlingen? Es gibt nichts, was ein Mauersegler am Boden oder im Geäst lernen könnte. 

1

Ruf den Tiernotruf an. Falls es in deiner Gegend keinen gibt, such die nächste Wildtierauffangstation.

Falls der Vogel wieder soweit raus kommt, dass du ihn anfassen kannst, leg ich doch mal auf deine flache Handfläche und halte ihn hoch. Wenn er dann nicht versucht zu fliegen, ist er verletzt und braucht einen Tierarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google mal, ob bei Dir in der Nähe eine Auffangstation ist.

Wir hatten das mal, dass ein Mauersegler aus dem Nest gefallen ist und dann sind wir mitten in der Nacht nach Frankfurt mit dem Tier gefahren (vorsichtig in einen Karton gelegt), die haben ihn dann aufgepäppelt.

Ruf hier mal an, die können Dir sagen, wo Du in Deinem Umfeld mit dem Tier hin kannst

https://www.mauersegler.com/

Wenn ein Mauersegler erstmal am Boden ist und es sich noch um ein Jungtier handelt, musst Du ihm helfen. Von selbst kommt der nicht wieder hoch.

lg Lilo


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tipps Mauersegler-Aufzucht; Aufzuchtstationen

Hallo Chris,

Mauersegler-Nestlinge springen bei Hitze aus zu heißen Nisthöhlen/unter Dachziegeln/zumeist Südseiten an sehr heißen Tagen auf der Suche nach Abkühlung zu früh raus - ins Verderben. Sie werden vom Mauersegler-Brutpaar draußen nicht mehr gefüttert, da diese nie auf dem Erdboden landen.
Mauersegler sind die Bewohner des Luftraums; erledigen alles im Flug.

Du mußt den Findling sofort in einen  mind. 20 cm hohen Karton legen; oder besser in eine glatte Plastikbox damit er nich rausklettert mit seinen scharfen Minikrallen; von der Straße ins Haus holen; sonst ist er verloren; wird von Katzen gefressen !

Mauersegler-Aufzucht ist schwierig; wie schon empfohlen die Mauersegler.com in Frankfurt anrufen; googeln. Die nehmen den Findling zur Aufzucht auf oder nennen dir nähere Aufzuchtstationen die sich speziell mit Mauerseglern auskennen. Dürfen nur mit geeigneten Insekten gefüttert werden!

Hier mal ein Link zur Information/Erstversorgung/Handaufzucht von Mauerseglern:

http://www.commonswift.org/Handaufzucht.html

Wie sieht es denn jetzt aus mit dem Findling ?

VG

Michel50

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrisDeMarco
01.07.2016, 10:16

Hallo Michel, dem Mauersegler geht es gut. Habe durch Zufall eine Privatperson gefunden, die Ihn aufgenommen hat.

LG

2

Die Eltern werden ihn schon finden. Falls sie nicht Opfer ihrer natürlichen Feinde (Greifvögel) geworden sind.

Ich würde den Tierschutzverein anrufen. Falls die Dir nicht raten können, was zu tun ist, wissen sie sicher, wer es kann.

Nett von Dir, Dir Gedanken um das Vögelchen zu machen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
24.06.2016, 14:46

Die Eltern werden ihn nicht suchen. Bei Mauerseglern gibt es keine Ästlnge. Die fliegen aus, wenn sie voll flugfähig und jagdfähhig sind, was sie lernen müssen, lernen sie in derLuft. Mauersegler kommen nie auf den Boden, von da aus könnten sie gar nicht starten.

Mauersegler sind extrem an ein Leben in der Luft angepasst. Außerhalb der Brutzeit halten sie sich höchstwahrscheinlich ohne Unterbrechung über mehrere Monate in der Luft auf https://de.wikipedia.org/wiki/Mauersegler

2

Der NABU (Tel.-Nr. im Net) kann Dir entsprechende Anlaufstellen nennen. Ich halte Dir die Daumen fürs Vögelchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten einen Tierarzt oder eine Auffangstation in deiner Nähe kontaktieren. Diese Fachleute können die Situation dann richtig einschätzen und professionelle Hilfe leisten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rufe doch beim Vogelschutzbund in deiner nähe an, wo verrät dir Tante google

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?