Mauerbau und innerdeutsche Beziehung ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach dem 2. Weltkrieg war die Lage zwischen Ost und West, sehr angespannt. Berlin war ein Streitpunkt zwischen den West-Alliierten und der UDSSR. Der Streit fand seinen ersten Höhepunkt 1948 mit der Berlin-Blockade durch die UDSSR. Berlin war immer ein möglicher Auslöser für den 3. Weltkrieg.

Mit dem Mauerbau wurde zunächst ein Status-Quo geschaffen, der letztendlich wieder zu einer Annäherung der beiden deutschen Staaten führte, eingeleitet durch die Ostpolitik Willy Brands. 

Die Mauer hat die Grenze ein für allemal festgelegt d.h. da sie keiner angezweifelt hat waren beide mit den Grenzen de facto einverstanden und so kann man daraus schließen, dass kein geplanter Krieg zwischen der DDR und der BRD ausbrechen würde zur Verschiebung der Grenzen.

1

Vielen Dank für deine Antwort ! :)

0

Was möchtest Du wissen?