Mauer zu Mexiko sinnlos?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man muss ja nur sehen wer davon profitieren würde, nämlich die Stahl- und Bauindustrie. Trump geht es zwar offiziell um die illegale Einwanderung, weil das die Leute hören wollen, in Wirklichkeit will er aber seinen industriellen Freunden milliardenschwere Aufträge zukommen lassen und ich wette die beschäftigen illegale und kostengünstige Einwanderer dafür.

Solange da nicht alle 50m ein Turm ist, wo jemand steht, klettern die Leute halt an den Stellen rüber, wo nicht bewacht wird. Auch der existierende Zaun führt ja 100 von km durch Gebiete, wo keiner ist und kontrolliert.

Also ich bin da vor allem mal auf 2 Dinge gespannt:

  • Wann die Amis spitzkriegen, dass er sie verarscht
  • Wie er das Geld von den Mexikanern eintreiben will.

Was soll den die Mauer besser können, als der Zaun der da schon steht?

Ich sehe an der Mauer allein nichts weltbewegendes. Sollten die abet Selbstschuss-Anlagen und Mienen nutzen dann wird es ein effekt haben.

Naja man muss das mal so sehen: es gibt jetzt auch schon eine Mauer, sie ist nur nicht so gut und auch Lückenhaft.Eine befestigte Mauer würde den illegalen import von Menschen und Drogen zwar sicher etwas erschweren aber auch jetzt probieren es die Mexikaner schon mit Flugzeugen und Tunneln. und das auch teilweise sehr erfolgreich.

es gibt doch jetzt schon Tunnel für den Drogen schmuggel... Dann werden es halt noch mehr 

Was möchtest Du wissen?