MATX vs ATX?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Weil es bei Mainboards von AMD & Intel zumindest bei den "Leistungsprozessoren" aufseiten AMD zwei Mankos gibt :

 - Bei AMD muss einerseits die Spannungsversorgung stärker ausgelegt sein ...

 - bei AMD's "Leistunsriege" sind zudem im Gegensatz zu Intel noch nicht so weitreichende "Chipset-Features" in das Substrat des Zentralprozessors ( CPU ) integriert. So beherbergen Mainboards auf Basis des Sockels AM3+ noch "North- / und Southbridge" als Chipset auf dem Mainboard.  DAS bedarf in den Schaltungen auch Platz / Fläche.

Auf Sockel FM2+ oder insbesondere der "Sparplattform" AM1 findest findest Du auch hier gute Auswahl an ITX / mITX. 

Nur halt technisch bedingt nicht / sehr selten auf AM3+ ( ohne merkliche Einschränkungen bzgl. einsetzbarer CPUs dieser Plattform )

Warum? Weil eben die richtigen Gamer lieber einen vernünftigen Tower haben, wo sie fette Grafikkarten einbauen können. 

geht bei einem matx auch...selbst bei einem mini itx...

0
@Froz3nForc3

Angebot und Nachfrage! Die Nachfrage nach solchen Mainboards ist nicht sehr groß. 

Und ganz ehrlich ... wer sich ein M-ATX Mainboard holt, will damit ja in der Regel ein Barbone betreiben. Und da bist du dann schon allein von den Platzgründes des Gehäuses sehr stark eingeschränkt. 

Von den Einschränkungen des Mainboardes selber ganz zu schweigen! 

0
@tactless

Schade das es keine Cube Gehäuse mit ATX Unterstützungen gibt...dann würd ich mir ja ne ATX holen aber...weil ich zugleich auch mal ein Cube gönnen will ist es ein bisschen schade :/

0
@tactless

naya..eben nur die bei denen das Mainboard waagerecht steht und nicht horizontal liegt :/ 

0

Was möchtest Du wissen?