Matrizenrechnung / Determinante in Regelungstechnik?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Deine Übertragungsfunktion enthält noch einen kleinen Fehler. Im Anhang habe ich die Lösung angehängt.

 - (Mathematik, vektoren, Matrix)
Dukkha 15.02.2017, 23:56

Ach das war ein 's' an der ersten Position in der Matrix. Ich dachte schon, warum das Ergebnis anderst aussieht.

0

Hallo,

Ich weiss nicht genau, was eine Übertragungsfunktion ist und wie man sie berechnet, da ich kein Ingineur bin.

Allerdings ist deine Umkehrmatrix schon falsch. Die Umkehrmatrix von

Q = {5 , -1 }
{-3, s-5}

ist

Q^{-1} = 1/(5s-28) *{s-5 , 1}
{3 , 5}

Der Faktor 1/(5s-28) hast du vergessen.

Desweiteren muss der Vektor links von der Matrix transponiert sein! Das siehst du an den Dimensionen: 2x1 * 2x2 * 2x1 müsste korrekterweise 1x2 * 2x2 * 2x1 sein.

Also so sollte es aussehen:

{1,0}*Q^{-1}*{0}
{6}

Das gibt allerdings:

6/(5s-28)

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.


Dukkha 15.02.2017, 23:58

Schreib doch das nächste Mal das ganze sauber am Computer hin. Jetzt ist mir genaus das passiert, dass ich 's' und '5' verwechselt habe, weil es nicht leserlich war.

0

Was möchtest Du wissen?