Matrix lösen (Beispiel)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hast Du 5 Gleichungen bei 4 Unbekannten, läßt Du einfach eine weg.

(anders ist es bei symmetrischen Funktionen, da dort nur eine von zwei gleichbedeutenden Bedingungen gewählt werden kann (z. B.: Wendepunkt bei x=3 bedeutet ebenfalls Wendepunkt bei x=-3; beide Bedingungen [f''(3)=f''(-3)=0] verwenden, hilft da nicht weiter); das heißt Du musst eine von diesen beiden Bedingungen weglassen; in Deinem Fall hast Du die freie Wahl)

z. B. die gelben Bedingungen:
Bei den gelben Bedingungen hast Du z. B. mit Bed. 1 schon das d; mit Bed. 4 das b; daraus ergibt sich aus Bed. 5 das a und damit dann auch aus Bed. 3 das c. D. h. Bed. 2 (wo noch keine Zahlen stehen) brauchst Du gar nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?