Matrix einer Excel Formel möchte nicht mit Anführungszeichen bzw. variabel angezeigt werden.Was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ohne jetzt die Formel ganz genau nachzuvollziehen fällt mir auf, dass sie teilweise wie eine INDIREKT-Funktion aussieht, nämlich hier

"Datensatz!A"&SUMME(RECHTS($B5;LÄNGE($B5)-3)

Allerdings sehe ich nirgends eine Indirekt-Funktion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ghanasoccer 22.10.2016, 22:00

Danke dir endlich hab ich ne HAMMER Suchzeile in Excel xD


Ich kannte die Formel, aber leider ist der Mensch vergesslich.

1

Die Funktion, die du suchst, nennt sich "INDIREKT".

Wenn du auf eine ganze Spalte verweisen willst, kannst du das in Excel auch mit "A:A" bzw. "$A:$A" tun. (Entsprechend mit "1:1" bzw. "$1:$1" auf eine Zeile.) Mit OpenOffice/LibreOffice leider (noch?) nicht.

(Ich verwende diese Umwandlungsfunktionen zwischen Text und Zellbezügen nur sehr ungern - nicht, weil sie nicht funktionieren, sondern weil ich mir als Programmierer angewöhnt habe, schon im ersten Entwurf a) auf langsame Funktionen nach Möglichkeit zu verzichten und b) möglichst die Art von Funktion und Datenstruktur zu nehmen, die am nächsten beim Problem liegt. Beim Verschieben von Zellbezügen / Indizes sind das ganzzahlige Werte und keine Zeichenketten.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DeeDee07 22.10.2016, 22:03

In neuen Versionen (ich glaube ab 5) von LibreOffice funktioniert jetzt auch sowas wie A:A. In OpenOffice wohl noch nicht.

1
PWolff 22.10.2016, 22:06
@DeeDee07

Stimmt - danke für den Hinweis.

OpenOffice scheint inzwischen kurz davor zu stehen, aufgegeben zu werden. Neulich habe ich irgendwo gelesen, dass die Entwickler einer nach dem anderen abwandern.

0
Iamiam 24.10.2016, 01:23
@DeeDee07

"Potentialschritt/Volumenzugabe=Zellendifferenz Potential..."

NOCH muss man aufpassen, es funktioniert noch nicht in allen Funktionen!

0

Was möchtest Du wissen?