Matriarchat, Patriarchat und?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich wüsste jetzt kein Wort dafür, das auf -archat endet. Gleichberechtigung der Geschlechter? Emanzipierte Gesellschaft? Egalitäre Gesellschaft? Geschlechtsunabhängige Herrschaftsstrukturen? K.A.!

Ja, der suffix ist ja nicht ausschlaggebend, ich wollte nur etwas, das im gegensatz zu Matri-, und Patriarchat steht..

0
@Iadoreyou

--> ich glaub egalitarismus passt im mir vorliegenden Zusammenhang am besten.. DH

0

Das hab ich mir auch schon mal überlegt und ich würde es "Anarchat" nennen. Das würde ich definieren als eine Gesellschaft bzw Kultur, die versucht, möglichst ganz ohne Herrschaft auszukommen, ganz auf der Grundlage von Freiwilligkeit.

Die matriachalen Kulturen sind auch nicht einfach eine Umkehrung der patriarchalen Kulturen, sie sind weit weniger hierarchisch. Dennoch sehe ich auch Differenzen zwischen dem Matriarchat und dem Anarchat, was hoffentlich noch kommen wird. Das Matriarchat ist herkunftsbezogen, die wichtgste Beziehung ist da die Geschwisterbeziehung. Im Patriarchat ist es die Eltern-Kind Beziehung sowie die Ehebeziehung.

Im Anarchat ist die wichtigste Beziehung die Freundschaft, also eine freiwillige Beziehung. Natürlich kann man auch mit Geschwistern und Eltern befreundet sein, aber wenn das aus irgendwelchen Gründen nicht möglich sein sollte, würde man sich im Anarchat einfach aus dem Weg gehen.

Ansätze zum Anarchat hat es schon immer gegeben, da es schon immer Menschen gab, die Freundschaften wichtiger genommen haben als Herkunftsbeziehungen.

...Wahlverwandschaft - so nenne ich das! :)

0

INTEGRAT!

"So wie das Matriachat vom Patriachat abgelöst worden ist, so bahnt sich heute der Übergang aus dem Patriachat in das INTEGRAT an. Wird dieses Integrat Wirklichkeit, dann wäre zugleich die Befreiung aus dem heutigen Vakuum, wäre die Überwindung der uns drohenden Attrappenexistenz: der Staat würde menschlich und menschenwürdig." Gebser 1986, S 256

Mögen Männer dominante Frauen?

Hallo, meine Kolleginnen sagen mir immer, dass ich eine sehr dominante Frau bin.

Ich hingegen bin eher jemand, der gerne an seine geilen Grenzen geführt wird.

Jetzt möchte ich doch mal nachfragen, ob so etwas eher den Männern gefällt wie ein Mauernblümchen?

...zur Frage

Warum wird es von der Gesellschaft toleriert, dass Frauen Männer schlagen?

Gewalt (körperliche und psychische) ist nie eine Lösung und ist in meinen Augen verwerflich.

In unserer Gesellschaft werden Männer, die Frauen schlagen, zurecht als schlechte Menschen dargestellt. Wenn so etwas durch die Medien geht, sorgt dies immer für großes Aufsehen in der Bevölkerung.

Aber wenn eine Frau einen Mann schlägt (z.B. Ohrfeige), wird dies nie in den Medien gebracht. Es wird meiner persönlichen Meinung nach von der Gesellschaft toleriert.

Für mich ist dies aber in keiner Weise in Ordnung. Gewalt egal ob vom Mann oder von der Frau ist verwerflich.

Ist es für euch in Ordnung, wenn Frauen Männer schlagen?

Warum meint ihr, dass Gewalt von Frauen häufig von der Gesellschaft toleriert, aber Gewalt von Männern direkt verurteilt wird?

...zur Frage

Karriere machen, lohnt sich das?

Oder überwiegen zu sehr die Nachteile?

...zur Frage

Sind muslimische Frauen dominant?

Sind muslimische Frauen die praktizieren dominant? Kann man ihnen die Füsse massieren lecken und daran riechen? Kann man für sie alle Aufgaben erledigen? Wie würden die muslimischen Frauen gerne zu ihrem Ehemann sein? Und von welcher Nationalität findet man dominante und schöne Frauen, die Islam praktizieren? Oder ist das schlecht in der Ehe, weil sie vielleicht sich nicht von anderen Männern fernhält?

...zur Frage

Was sagt ihr zu den Ländern wo Männer eher das sagen haben?

Ich weiß vielen Frauen wird das Nicht gefallen. Aber wie findet ihr, wenn bei uns auch mal so wird wie wie alten Zeiten das Patriarchat eher vorne ist wie Matriarchat.

So weit Ob weiß ist es in Arabischen Emirate so das Nicht Männer erzogen werden sondern Frauen. Aus meiner Sicht ist es besser so...

...zur Frage

Könnte sich der Sexismus im Gender Pay Gap durch den Lohnerhöhungen begründen also dass fast nur Männer Lohnerhöhungen oder höhere bekommen, iwelche Studien?

Es soll ja bewiesen sein dass die Löhne zwischen den (2 :D) Geschlechtern sich (nicht überraschend da man 2 Dinge vergleicht) unterscheiden.

Das Problem ist dass Frauen den niedrigeren Wert haben und viele glauben dass es mit dem "Patriarchat" in unserer Gesellschaft, sprich dass Frauen den Männern untergeordnet sind und damit weniger Wert sind, also mit Sexismus begründet werden kann

Kritiker der These dass der Gender Pay Gap sich um Sexismus handelt sagen dass der Unterschied so relevant hoch ist weil einiege wichtige Faktoren die den Lohn beeinflussen könnten, wie zB dass Frauen potenziell mehr Teilzeit arbeiten oder andere (zB soziale) Berufe wählen in den man weniger verdient, nicht in der Gender Pay Gap Studie beachtet wurden.

Hab ich es richtig verstanden? Falls ja könnten nicht beide Recht haben also dass es diese Faktoren aber auch einen sexsistischen Chef gibt der fast nur Männern eine Lohnerhöhung erteilt? (Selbst in diesen Fall könnte man aber nicht auf eine Patriarchat versüfte Gesellschaft schließen)

Gibt es so eine Studie über Lohnerhöhung zwischen Männern und Frauen oder ist es im Gender Pay Gap schon enthalten?

:Danke schon mal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?