Matratzenexperte?Liege ich richtig?

 - (schlafen, Matratze, Liegen)

5 Antworten

Hallo deadlef83,

naja die Schulter gehört auf alle Fälle entlastet, da kann aber nicht die Härte-Einstellung des Roste schuld sein und die Matratze ist sicher nicht zu weich.

Für dich das wichtigste die Schulter, wenn du dir keinen besseren mit Schulterabsenkung leisten willst, dann kann man z.B. die Schulterlatten
umdrehen sodaß dort eine Mulde ist und die Schulter besser einsinken
kann.
Auf den Rückenschlaf hat das sicher keinen negatiiven Einfluß, da du ja
dabei mehr Fläche belastest und dies dann die Matratze auffängt.  

Bei den Härteschiebern solltest du nur die im Taillen/Lendenwirbelbereich
auf hart stellen.
Die im Hüft-Beckenbereich dürfen sicher auf weich gestellt werden.

Ich wünsch Dir einen gesunden Schlaf  

Sorry deadlef83,

das  Lidl-Kissen bringt dir sicher nicht den Erfolg, denn auch das richtige Kissen
ist sehr wichtig, bei dir gibt es einen Knick in den Halswirbel, durch die Dauerfehlhaltung, die du nachts einnimmst.
Ich habe einen guten Erfolg mit einem höhenverstellbaren HWS-Kissen mit
Hohlkehle, es erfüllt die ideale Anpassung und Abstützung für Hals und Kopf.

Alles Gute
ehrsam     

Ich suche derzeit intensiv nach Matratzen und habe extrem viel recherchiert. Es ist total schwer, für sich das richtige zu finden.

Du hast keine guten Liegezonen, wohl eher die billige Variante mit Schnitttechniken statt verschiedener Schäume oder? Deine Schultern sind katastrophal, ehrlich, ganz fies für deine Durchblutung in den Armen. Schlafen sie dir ein? Drehst du dich oft im Schlaf? Die beste Schaummatratze hat keine Noppen, große Löcher oder auf die ganze Fläche verteilte Ritzen, eher nur planen Schaum mit hohem Raumgewicht ab mindestens 40, eher 50 und höher.

Geld habe ich für sowas aber leider auch nicht. Immer scheitert unsere Gesundheit am Geld oder? Und dann kommen die Bettenfachleute und labern uns damit voll, was wir alles kaufen sollen. Was zu essen oder schlafen, sag ich mal.

Leider ist deine Position echt nicht gut, was ist, wenn du einen 4 cm Gelschaumtopper (glatt und ohne Löcher) drauf legst?

Liegekuhle - Lösung gesucht?

Hallo zusammen,

erstmal danke für den Versuch zu helfen!

Ich habe eine Matratze zusammen mit einem Lattenrost beim selben Hersteller im nach Beratung gekauft. Der Verkäufer ist wirklich kompetent und hat mir eine für mich stimmige Matratze + Lattenrost empfohlen, welche ich dann genommen habe. Nun habe ich die Matratze ca. 2 Monate und es ist schon eine deutliche Liegekuhe zu spüren... Die Tiefe beträgt ca. 2 cm. Ich wiege mit 65 Kilo nicht zu viel... zudem ich beim Kauf der Matratze mehr gewogen habe, da ich etwas abgenommen habe. :) Das lustige ist, genau dieselbe Geschichte passierte und schon 2 weitere male davor... mit unterschiedlichen Matratzen, aber mit dem selben Lattenrost. Beim dritten mal (jetzige Situation) haben wir ja einen anderen Lattenrost, und dachten das Problem sei so gelöst. Wir haben jede Matratze regelmäßig in alle Richtungen gedreht, daran kann es also nicAt liegen. Ein solcher Verschleiß ist doch nicht normal... das hat und auch der Verkäufer gesagt. Er würde die Matratze wieder zurück nehmen, doch irgendwie komme ich mir auch blöd vor. Schon das dritte mal diese Kule... an der Matratze oder am Lattenrost liegts bestimmt nicht. Ich benutze das Bett eigendlich nur fürs Schlafen, außer bei Ausnahmen...

Wir sind ratlos, der Verkäufer hat auch keine Ideen mehr, und der ist ein echter Experte. Nach und nach bekomme ich leider Rückenschmerzen, was ich nicht ideal ist.

Hat jemand einen selben Fall oder einen Lösungsvorschlag?

Ich wäre allen sehr dankbar!

Schonmal Danke fürs Lesen, und nochmehr Dank fürs Verfassen eines Kommentars!

- Kevin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?