Matratzen von IKEA

5 Antworten

Grundsätzlich sind die okay, sowohl vom Preis als auch von der Qualität. Spricht nichts dagegen, das in einem Aufwasch zu erledigen. Allerdings gehe ich doch lieber zum Matratzenhändler - da ist die Auswahl größer und man kann beim "Probeliegen" mehrere Modelle direkt vergleichen - bei Ikea sind die auf unterschiedlichen Betten, in unterschiedlichen Abteilungen, mit unterschiedlichem Lattenrost und z.T. durch trampolinspringende Kinder auch schon relativ "mitgenommen"... "Fach"beratung findet so kurz vor Weihnachten dann auch eher selten statt.

Ich würde mich zuerst bei anderen Geschäften nach einer Matratze umschauen (die Maße kennst du ja) und dann mit den Angeboten von Ikea vergleichen... Und vielleicht auch mal Testergebnisse googeln - gute Firmen haben meist nicht nur ein gutes Produkt, so dass du schon ein paar Anhaltspunkte hättest...

OK Danke werde ich mal machen!

0

ja,weil wir auch matratzen von Ikea haben und die sind richtig gut

Danke für die Antwort, hatte schon paar Fragen zu dem Thema gehört, aber wollte nochmal eine persönliche Antwort! ;) Danke!

0

Hallo Laurin3012,

so einfach ist das nicht: Wenn ich und andere auf der Ikea-Matratze gut liegen, heißt das keineswegs, dass sie für Dich die Richtige ist.

Lattenrost (das nennt man jetzt Unterfederung, weil es soviele verschiedene Systeme gibt) und Matratze und Auflage und Kopfkissen bilden eine Einheit die auf einander abgestimmt sein sollte und für Dich optimiert wurde. Deshalb empfehle ich den Besuch eines Fachgeschäfts, da stellt man Dir einige Fragen und empfiehlt Dir dann mehrere Bettsysteme. Du liegst zur Probe und wenn Ihr etwas gefunden habt (Du und Dein Fachberater) - dann kennst Du die wichtigsten Parameter - und nach denen suchst Du mal im Netz und schaust bei Ikea - und so findest Du Dein Bettsystem zu einem guten Preis.

Und wenn Du dann nett bist, gehst Du zurück ins Fachgeschäft erzählst denen, zu welchen Preisen Du welche Matratze gefunden hast - und dann bieten die Dir gewiss einen fairen Preis an. Natürlich etwas teuer als im Netz, Beratung ist auch nicht umsonst.

Herzlichst

Detlef

Was möchtest Du wissen?