Mathestudium. Module wiederholen, obwohl bestanden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hm... also ich halte es für sinnlos, wenn du stattdessen andere Module gar nicht erst belegst. Dann ist das eher Prokrastination als sinnvoll ^^ ich verstehe den Ansatz, denke aber auch, dass es reichen würde, wenn du dir die Unterlagen dazu anschaust. Zeit in den VO dafür verschwenden würde ich nicht. 

Kannst dir ja die Unterlagen geben lassen und dich reinsetzen, wenn andere Kurse ausfallen. Oder, wenn du es unbedingt machen willst, deine anderen Kurse so legen, dass du die VOs trotzdem anschauen kannst.

Denk einfach dran, dass du alles, was du jetzt nicht belegst halt später trotzdem noch machen musst. 

Natürlich, wenn du lieber weniger Leistungsdruck möchtest und Zeit brauchst, um an der neuen Uni zurechtkommen, würde ich es auch machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal stellt sich die Frage, ob man nach bestandener Klausur die Modulprüfung wiederholen darf. Das ist nicht in jeder Prüfungsordnung der Fall!

Ansonsten kommt es halt auf die Absichten an. Wenn du einfach schnell durchballern willst, ist es unsinnig. Wenn du einen möglichst guten Schnitt haben willst, dann macht es schon Sinn, eine mittelprächtige Note zu verbessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChanandelerBong
19.05.2017, 10:59

Sie hat doch geschrieben, dass sie die Klausuren nicht schreiben will

0

Was möchtest Du wissen?