Wie kann man bei einem Dreieck die Innenwinkel berechnen ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Soll es eine Lösung mit Vektoren sein?
Zunächst fällt mir nur ein, dass die Seitenhalbierenden in ihrem Schnittpunkt
(2/3 : 1/3) den Schwerpunkt bestimmen. Noch sehe ich auch nicht, wie man es nutzen kann, aber es wäre ein Anfang.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Volens 05.05.2016, 15:30

Ich habe im Internet einen "Satz von Stewart" gefunden, den man wirklich kaum im Gedächtnis hat.

sc²=a²/2+b²/2-c²/4

http://www.mathematische-basteleien.de/adreieck.htm

Hier hätten wir alles zusammen. Man braucht es nur noch nach c umzustellen:

c² = 2a² + 2b² - 4sc²

Wurzelziehen nicht vergessen!

Den Rest dann wie bekannt:
Kosinussatz, Kosinussatz, Winkelsumme

---

Dann brauchen wir den Schwerpunkt glücklicherweise doch nicht
und auch keine Vektoren.

0

erstmal musst du die Länge der Seite c finden und dann helfen dir vllt Sinus- und Kosinussatz.

Keine Ahnung was du meinst mit:

M-C (die Länge der Strecke der Punkte M und C wobei C der Mittelpunkt der Strecke [AB] ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mammonmachine 05.05.2016, 14:18

Andererseits, wenn du den Mittelpunkt von AB hast, dann weißt du die Länge von CA. Dann ist c = 2 * CA.

dann kannst du ganz einfach den Sinussatz umstellen.
a/sin alpha = b/sin beta = c/sin gamma

0
okjaok 05.05.2016, 14:22

Ich hab mich verschrieben M ist der Mittelpunkt der Strecke [AB]

0
mammonmachine 05.05.2016, 14:29
@okjaok

Kommt aufs gleiche hinaus. AB = c, richtig?

Wenn du den Mittelpunkt hast, dann weißt du wie weit M von A und von B entfernt ist, dann ist MA = MB und c = MA+MB = MA*2, alles klar?

Dann brauchst du nur erstmal ausrechnen, wie lang MA ist und dann weißt du c.

0
okjaok 05.05.2016, 14:24

und warum sollte c 2CA sein?

0
mammonmachine 05.05.2016, 14:36
@okjaok

Hast du es jetzt verstanden?
Du hast ein Dreieck, die Strecke AB ist die Strecke von A nach M und von M nach B;

M ist genau die Mitte und damit sind die Strecken AM und MB gleichlang. Damit sind AM = MB und AM+MB = AB.
AB liegt dem Punkt C gegenüber und ist damit die Strecke c also c = AB.

Jetzt brauchst du nur die Länge und die findest du aus dem Abstand zwischen A und M, wie ich oben schrieb. Und für den Abstand nimmst du folgende Formel für das zweidimensionale System:
https://de.serlo.org/mathe/deutschland/bayern/gymnasium/klasse-12/geraden-und-ebenen-im-raum/abstand-zweier-punkte-berechnen

0
Volens 05.05.2016, 15:52

Damit meint er, dass MC die Seitenhalbierende (auf) der Seite c ist.

0

Was möchtest Du wissen?