Matheschwäche oder einfach nur dumm?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wahrscheinlich fehlt dir etwas aus frueheren Klassen - bei Mathe ist eins auf dem anderen aufgebaut.

Aber du koenntest das mit deinen Eltern und dem Mathelehrer besprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich auf jeden Fall testen, wenn du befürchtest, eine Matheschwäche zu haben.

Es gibt eine Krankheit, wo man nicht zählen kann... also man lernt zwar "12345..." aber man kann sich das Maß dieser Zahl nicht vorstellen, sowas jedoch lässt sich therapieren.

Pass aber auf, es könnte auch nur eine Ausrede sein, dafür dass dir Mathe nicht liegt. :) Da kann man sich schon ne Menge einbilden.

Hast du irgendwie ein Zahlenproblem oder so? Ansonsten... testen schadet nie, oft bringt das was ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey also ich würde sagen du bist nicht dumm weil ich habe auch eine leichte Matheschwäche ich würde einfach mal zum Fachlehrer gehen und ihn oder ein Mitschüler um Nachhilfe zu Fragen das klappt und vielleicht ist einer In deinen Bekanntenkreis der Mathe gut kann denn frag ihn einfach mal einfach nicht aufgeben :P und wenn du denn immer noch unsicher bist denn würde ich mich an deiner Stelle testen lassen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du eine Matheschwäche hast, dann tust du dich schwer mit Mathe. Deine Denkwege sind komplizierter und logischer Weise brauchst du etwas mehr Zeit, um z.B. eine Aufgabe zu lösen. Aber sein wir mal ehrlich, wir hassen alle doch Mathe. Und ob du eine Matheschwäche hast oder dumm bist, kann ich dir nicht beantworten, dafür sollte ich dich und deine (mathematischen) Leistungen kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht bildest du dir nur ein dass du eine Matheschwäche hast. Lerne einfach effektiver.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooligan221
04.09.2013, 16:30

ich denke auch das ich mir das immer nur einbilde deshalb frage ich ja:) Zuhause lerne ich eigentlich nie weil wenn ich ein Thema nicht verstehe, weiß ich nicht wie ich das zuhause machen soll:)

0

Hallo Hooligan,

Hier die Auflösung:

Matheschwäche ist keine Krankheit, sondern ein Zustand, der von der Schule durch ihren Auslesezweck hergestellt wir. Das betrifft zwar nicht alle Kinder gleichermaßen, aber vor allem die, die einfach mit zu wenig Grundwissen in die Schule kamen und denen deshalb von vornherein angedichtet wurde, das läge an ihrem Mangel an Intelligenz oder mathematischer Begabung. An der Schule und den Lehrern lag es dann natürlich nie, sondern ausschließlich am Schüler - schließlich sollen die Schüler ja auch gerechte Noten kriegen. Das geht nur, wenn das mit der Intelligenz auch wahr ist. So hat die Schule sich das gedacht, also macht sie es durch ihre Noten wahr, Basta!

Artikel dazu: http://www.rechenschwaecheinstitut-volxheim.de/knol-google.pdf

Gruß yacofred

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unverständlich, nicht deutsch... Mathe ist ein ganz besonderes Fach( nicht gleich im positiven Sinne, aber besonders). Nehmen wir doch einfach mal Enlgisch oder Deutsch du musst dir die Grammatik merken(!) oder die richtige reihenfolge deines Aufsatzes. In Englisch haben wir z.B. Vokabeltest die musst du lernen da gibts keinen logischen Hintergrund! Ja vielleicht die Grammatik in Englisch mit who, which, whom.. Muss man ein bisschen dahintersteigen! Aber Mathe ist eifnach ein logisches Fach und zwar mit allem! Formel lernen und richtig Anwenden! Formel sollen logisch seien! Ein gutes Beispiel für die Logik in Mathe sind die Gleichungen! Also bist du nicht "dumm" sondern hast vielleicht einfach nur ein PRoblem mit dem logischen! Ich kenne so viele die Mathe hassen und mein Direktor hat selbst gesagt , er hat früher Mathe gehasst! Mathe ist kein Fach für jedermann! und es gibt genug mit dem selben Problem wie du hast ! Zuerst sags deinen Eltern das kann man trainieren und es wird glaub ich aber nicht bezahlt :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Remix19
04.09.2013, 16:25

ich finde es nicht weil mathe ist eigentlich ein ein lern fach ich weiß ja nicht auf welche schule du gehts aber auf den Gymnasium ist das richtig schwer:/

0
Kommentar von Hooligan221
04.09.2013, 16:38

Ja! Genau das ist es was ich überhaubt nicht verstehe! Dieses Logische...'was muss ich machen, um das rauszubekommen?' Aber wenn ich die Kommentare so lese denke ich nicht das ich eine Matheschwäche hab sondern Mathe einfach nur nicht meine Sache ist..:)

0

Dumm auf keinen Fall. Und auch das Wort Mathe-Schwäche ist ziemlich heikel. Jeder hat in einem Gebiet eine "Schwäche". Aber nicht, weil im Gehirn etwas fehlt, sondern wegen der unterschiedlichen Interessen. Wenn man an Mathe nicht interessiert ist, fällt auch das Lernen schwerer. Deshalb würde ich es nicht als Schwäche bezeichnen, da "Schwäche" so klingt, als ob es eine Krankheit wäre.

Ich würde eher sagen "untalentiert in Mathe", wobei es doch ein wenig zu lang ist und auch dumm klingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ErtuKeser
04.09.2013, 16:30

Achso, ich muss ja noch erwähnen, dass es tatsächlich so eine Krankheit gibt. Wenn du intensiv lernst, aber dennoch kaum Erfolge erzielst, solltest du dich testen lassen.

So, ich bin raus.

1

Was möchtest Du wissen?