Matheprofi gesucht... Lineare Gleichungssysteme?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

m ist der Anstieg der Funktion, d.h. um wie viele y-Einheiten man pro x-Einheit nach oben geht.

n verschiebt den Graphen nach oben oder unten und gibt zeitgleich den y-Achsenabschnitt an (setzt du für x=0 ein, erhältst du nämlich n).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und warum schaust du diese primitive Spezialform der linearen Funktionsgleichung nicht selber im Mathe-Buch nach? Bist du etwa zu faul?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suicideCupcake
15.03.2016, 18:00

Meine Lehrerin ist der Meinung, man bräuchte kein Mathe-Buch. D.h. wir haben keins

0

Was möchtest Du wissen?