Mathematische Aufgaben schnell im Kopf rechnen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das hängt von Vielem ab:

  • Genauigkeits-Anspruch
  • Größenverhältnis der beiden Zahlen zueinander
  • Anzahl von Nachkomma-Stellen usw.


Wenn du keinen Zettel verwenden  willst, musst du die Zwischenrechnungen ja sogar im Kopf machen. Ausgeschlossen!
Das können nur spezislisierte Rechenkünstler.

Keine Chance. Vergiss es!






Bei Prozentrechnung würde ich nicht dividieren, da das viel zu aufwendig ist. Ein grobes Überschlagen reicht da meist, da man für das genaue Rechnen einen Taschenrechner hat!

Bsp. 28/136 : du überlschlägst einfach wie oft die 28 in die 136 "reinpasst". Dabei würde ich allerdings nicht 28, sondern 30 nehmen. Du siehst, dass 4x 30 120 sind und 5x 30 150. Da du 30 und nicht 28 genommen hast, musst du natürlich zu 136 die fehlenden 5x2 hinzuaddieren. Du erhälst also 30/146 bzw gerundete 30/150. So siehst du, dass 28/136 in etwa 1/5 also 20% sind! Diesen Vorgang sonumzusetzen benötigt ein bisschen Übung, ist aber wesentlich einfacher als schriftliches Dividieren im Kopf^^

LG

Aber genau das ist Dividieren, das Herausfinden, wie oft eine Zahl in eine andere passt, auch wenn dafür nur Näherungswerte benutzt.

0

Division bei Prozentrechnung? Da hast doch fast immer mit Multiplikation zu tun.

Eine Division ist auch nur eine Multiplikation mit dem Kehrwert (;

Zum Überprüfen bestimmst eine Näherungswert.

Beispiel:

78% von 4824 = ? sind ungefähr 3/4 von 4800, also etwa 3600.

4824 • 78 / 100 =

Im Kopf multiplizieren ist im Grunde eine Addition.

28... + 56... + 14... + 28 + 32... + 64...

Da darfst Dich nur nicht mit den Zehnerstellen vertun.

Ansonsten hilft nur fleißiges Üben.

Was möchtest Du wissen?