mathematische Anweisungen in Bluej mit Attributen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

zu 1.)

Ist auch nicht sonderlich verwunderlich.

Du deklarierst den Rückgabetyp der Methode als int. Int steht als Datentyp für ganze Zahlen, das heißt Zahlen ohne Dezimalanteil.

Dann kannst dir sicherlich selber denken was passiert wenn du z.B. eine Zahl kleiner 100 durch 100 teilst und den Dezimalanteil der Zahl (das was hinterm Komma steht) weglässt.

Wenn die Methode richtig funktionieren soll gib als Rückgabetyp double, float an.

public double teile100 (double eineZahl) {
return eineZahl/100;
}

zu 2.)

Könntest du das bitte etwas besser erläutern? Am besten deinen Code posten.

Möglicherweise versuchst du die Kommazahl mit einem Komma zu initialisieren.

Also z.B.

double p = 1,3;

Du müsstest sie aber mit einem Punkt angeben.

Also:

double p = 1.3;

ja, ich hab mir schon so was gedacht, ich hab sogar des mit Punkten versucht, bekam allerdings immer Syntax-error, deshalb hab ich mir gedacht, ich verhundertfache meine Kommazahlen um ganze Zahlen zu erhalten, und nahm an, dass bluej dann beim teilen rundet, was nicht weiter schlimm gewesen währe... unter folgendem Link kannst du den Quelltext meiner Klasse anschauen....:

http://dl.dropbox.com/u/15456080/Dokumente/RECHENBLATTPI.java (herunterladen und mit editor öffnen) blöderweise ist auf dem computer mit dem ich gerade arbeite, kein bluej installiert, deshalb kann ich nichts ausprobieren bis ich spätestens samstag an meinen computer komme... danke im vorraus chucnorris

Hilfe zur Programmierung eines Notizbuch! BlueJ

Hallo Leute. Wir haben in Informatik eine Hausaufgabe aufbekommen und komme derzeit bei den letzten beiden Aufgabenstellungen nicht weiter. Das Projekt und die Klasse heißen Notizbuch. Demnach kann man entnehmen, dass wir ein Notizbuch programmieren sollen. Zunächst haben wir ein Attribut vom Typ ArrayList welches String Objekte aufnehmen kann deklariert. Danach haben wir den Konstruktor der Klasse Notizbuch mit dem zuvor deklarierten Attribut geschrieben und inizialisiert. In den letzten beiden Schritten sollen wir jetzt eine Methode schreiben die es uns ermöglicht eine neue Notiz zur ArrayList hinzuzufügen. Dazu sollen wir noch eine Methode schreiben die uns die Anzahl der Notizen in der ArrayList zurückgibt. Zu guter letzt sollen wir eine Methode schreiben die eine neue Notiz an einer bestimmten Stelle der ArrayList einfügen kann. Ich hoffe hier gibt es Leute die mir dabei helfen können. Wer sich damit auskennt wird merken, dass es an der Stelle der Methoden hakt.

...zur Frage

Hilfe bei der C Programmierung - Zinseszins

Hallo =) ich programmier gerade einen Zinseszinsrechner in C. Hierbei sollte ich einmal mit doublewerten und einmal mit floatwerten rechnen, in dem beispiel des professors kommt dann bei beiden Funktionen das selbe raus, bei mir jedoch nicht. kann mir jeamand sagen wo der fehler ist?

include

float CalcFloatInterest(float amount, float intInPercent, int days); double CalcDoubleInterest(double amount, double intInPercent, int days);

int main(void) { float amount = 0; float intInPercent = 0; int days = 0;

printf("Bitte Betrag eingeben: ") ;
scanf("%f", &amount);
printf("Bitte Zinssatz in %% eingeben: ") ;
scanf("%f", &intInPercent);
printf("Laufzeit in Tagen eingeben: ") ;
scanf("%d", &days);
printf("Die Zinsen mit float bei %d Tagen betragen: %.2f", days, CalcFloatInterest(amount, intInPercent, days) - amount);
printf("\nDie Zinsen mit double bei %d Tagen betragen: %.2f", days, CalcDoubleInterest(amount, intInPercent, days) - amount);

return 0;

}

float CalcFloatInterest(float amount, float intInPercent, int days){

float interest = intInPercent / 100;
int n;

for(n = 1; n <= days; n++){
    
    amount = amount * ( 1+ (interest / 365));
    
        }
return amount;

}

double CalcDoubleInterest( double amount, double intInPercent, int days){

double interest = intInPercent / 100;
int n;

for(n = 1; n <= days; n++){
    
    amount = amount * ( 1+ (interest / 365));
    
        }
return amount;

}

KONSOLE: Bitte Betrag eingeben: 1000 Bitte Zinssatz in % eingeben: 5.41 Laufzeit in Tagen eingeben: 365 Die Zinsen mit float bei 365 Tagen betragen: 55.57 Die Zinsen mit double bei 365 Tagen betragen: 55.59

hier müsste für beide Fälle 55.59 rauskommen (soll später ausprobieren abwann sich die werte ändern) .. ich denke ich hab irgendwo nen fehler bezüglich einlesen oder so mit float usw aber leider keine ahnung davon >.< Bitte um hilfe!=)

...zur Frage

Wie kann man in Java zwei verschiedene Return-Typen realisieren?

Ich habe eine Methode zur Berechnung der Fakultaet geschrieben. Wenn die eingegebene Zahl größer als 0 ist, ist die Berechnung möglich (ist wird ein int Attribut ausgegeben). Wird aber eine Zahl kleiner gleich 0 zur Berechnung eingegeben, so soll eigentlich "error" angezeigt werden. Ich habe in BlueJ programmiert,

...zur Frage

"C++" Ist das ein Fehler: "-nan(ind)"?

Ich habe in C++ folgenden Code geschrieben:

#include <iostream>
#include <Windows.h>
#include <math.h>
using namespace std;

int main()
{
    float a = 100;
    float b = 100;
    float c = 100;
    float d = 100;
    float e = 100;
    float f = 100;
    float yCalcMous = atan((a - b) / sqrt(pow(c - d, 2) + pow(e - f, 2)));

    cout << yCalcMous;
    system("PAUSE > NUL");

    return 0;
}

Als Ausgabe kommt aber leider nur das: -nan(ind)

Nun weiß ich nicht ob das ein Fehler in c++ ist oder ob ich ein Fehler gemacht habe:/ Ich kann auch nichts dazu im Internet finden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?