Mathematisch Linie verlängern

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ähm, hast du bei den gegebenen werten nicht die 2. Koordinate vergessen? Oder ist es kein Koordinatensystem, sondern nur ein Zahlenstrang. In dem Fall würden alle Werte auf dieser Linie liegen (und mit Linie meinst du vermutlich eine Gerade)... oder habe ich da was falsch verstanden?

Ja eine Gerade ist es soviel kann ich dazu sagen, die anderen fragen kann ich leider nicht beantworten. ich weis nur es ist eine linie, eine gerade linie auf einem diagramm gezeichnet oder skala wie man es nun genau nennt weis ich leider auch nicht.

0
@Kachbe

ok und diese Beiden Werte sollen Punkte sein, durch die die Gerade geht? Dann mußt du aber noch mindestens eine 2. Koordinte zum jeweiligen Punkt angeben. Nur wenn es ein einfacher eindimensionaler Zahlenstrang ist, reich die eine Koordinate. Aber ann liegen alle Werte auf dieser Gerade. im zweidimensionsionalem Koordinatensystem braucht man für den Punkt eine zweite Koordinate, im dreidimensionalem Koordinatensystem sogar noch eine dritte. Und auch wenn mann sich so etwas nur schwer vorstellen kann, im vierdimensionalem brauchst du vier Koordinaten usw. Kannst du verstehen, was ich damit meine?

0
@DerTroll

Hallo, leider verstehe ich dich nicht. Mein Diagramm hat rechts eine Skala die geht sagen wir von 0.038 bis 0.039 vielleicht ist es das was du meinst. Das mit den zwei Punkten stimmt, für diese Punkte habe ich ja die Werte angegeben, nun soll eine Linie da durch gezogen werden und ich muss die weiteren Werte der linie ausrechnen und habe kein Linieal sagen wir mal zur hand, weil mit dem Linieal wäre die Linie ja gerade gezogen usw.... Und sagen wir die zwei Werte die ich bereits angegeben habe sind Punkt 1 und 2 und jetzt bräuchte ich noch ein paar weitere Punkte nach recht gesehen punkt 3-7 beispielweise. Ich dachte mir vielleicht aus den ersten beiden Werten müsste man vielleicht die weiteren asurechnen können.

0
@Kachbe

Schau dir doch einfach mal den Link an den ich gepostet habe (1.3 Zweipunktform). Ein Punkt im Zweidimensionalen besteht immer aus einem Paar an Zahlenwerten: (x|y). Um die Gerade eindeutig zu bestimmen brauchst du zwei Punkte. In deiner Angabe fehlen aber offenbar die x-Werte, deshalb kann ich dir die Lösung nicht angeben.

Aber egal, die Geradengleichung lautet immer y = m * x + b. Wenn du nun zwei Punkte (x1|y1) und (x2|y2) hast, kannst du m (Steigungsfaktor) direkt ausrechnen: m = (y2-y1)/(x2-x1). Was jetzt noch fehlt ist b (Y-Achsenabschnitt): b = y - m * x. Wenn du hier einen der beiden Punkte einsetzt erhälst du b. Und das wars schon!

Sobald m und b bekannt sind, kannst du jeden beliebigen x-Wert einsetzen und erhälst den zugehörigen y-Wert. D.h. deine Gerade wird beschrieben durch die Punkte (x|m * x + b).

0

Ich schlage folgende Lösung vor: Die rechnerische Differenz zwischen den beiden Werten beträgt 0,0082. Daraus lässt sich ableiten, dass alle Punkte, die auf dieser geraden liegen, einen Ort haben, der diese Differenz, einen Teil, oder ein Vielfaches dieser Differenz darstellt. Z.B. kann ein nächster Punkt sein: 0,3927 plus 0,0082 ist 0,4009. Jetzt kann man einen weiteren Ort auf der Geraden festlegen: 0,4009 plus 0,0082 ist 0.4091 und so weiter....

das hört sich echt gut und einfach an, kompliment, muss mal kucken ob es auch klappt.

0

Solltest du in der Schule eigentlich schon gehabt haben: http://de.wikipedia.org/wiki/Geradengleichung

Was möchtest Du wissen?