Mathematikstudium , Lehramt auf Gymnasien

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

12 Semesterwochenstunden für Ana I und Lineare Algebra I. Hinzu kommt der Aufwand für das Lösen der Übungsaufgaben. Ob du im ersten Semester schon Pädagogik und Didaktik hast, weiß ich nicht.

Erkundige dich doch bei der Uni. Normalerweise finden auch Einführungsveranstaltungen zu Beginn des Semesters statt, wo du genau erfährst, welche Veranstaltungen du belegen musst.

Eigentlich solltest du dir das selbst beantworten können, entweder indem du dir

A. schon einmal einen vorläufigen Stundenplan zusammenstellst. Das Modulverzeichnis gibt es online, auch von Tübingen.
oder B. einfach deine ECTS umrechnest. Du musst insgesamt 180 ECTS sammeln (wie in jedem Bachelor) also 30 ECTS pro Semester. Ein ECTS entspricht 25-30 Stunden Arbeitszeit (siehe wikipedia), also 750-900 Stunden pro Semester, oder auch 125-150 im Monat. Bei ~30 Tagen sind das also ca. 30-35 Stunden in der Woche. Darin ist aber auch deine Vor-und Nachbereitungszeit der Vorlesungen mit enthalten.

Hast du dich ausschließlich für Mathe eingeschrieben oder hast du die beiden anderen Fächer offiziell schon und belegst sie gerade nur nicht?

Ansonsten, durchschnittlich hat man im Studium so 20-30 Semesterwochenstunden, ein "kurs" gilt in der Regel als 2 SWS.

Also hast du 12-15 Kurse (Vorlesungen, Seminare, etc) die von 8-10, 10-12, usw gehen.

Zeitraum ist dabei 8-20 Uhr. Es kann also sein, dass du einen Tag von 8-20 Uhr an der Uni bist, mit vier Stunden frei dazwischen, an einem anderen nur von 10-12

Und nimm bitte Kontakt zu denen hier auf, die helfen dir beim Stundenplan, das sind auch Studenten:

http://www.mathefachschaft.de

Geschichte und Philosophie/Ethik auf Lehramt für Gymnasien studieren?

Ich studiere seit diesem Semester Latein und Philosophie/Ethik an der Uni Tübingen und Philosophie macht mir auch sehr viel Spaß,auch wenn es ganz anders als der Ethik Unterricht in der Schule ist ;).

Latein wiederrum macht mich jetzt schon fertig,weil ich nebenbei das Graecum machen muss und zudem alle anderen Mitstudenten Latein im Abi hatten,ich aber nur bis zur 10.Klasse. Ich habe das Gefühl,dass ich dieses Defizit kaum noch aufholen kann und verbringe meine Zeit nur noch am Schreibtisch und verzweifle von Tag zu Tag mehr... Nun überlege ich falls ich die Prüfung im Februar nicht schaffen sollte,zum Sommersemester zu wechseln und Geschichte fänd ich auch interessant. Doch habe ich durch diese Kombination überhaupt gute Chancen,später dann auch einen Job zu bekommen?

...zur Frage

Mathe und Sprachen zusammen studieren möglich?

Ich hab mir mal ein paar gedanken über meine zukunft gemacht.. studieren will ich, das ist keine frage, möglich auch irgendwas auf lehramt... Also eigentlich hatte ich an Mathe und Englisch auf Lehramt gedacht, aber jetzt hab ich mir überlegt, dass ich auch einen sprachlichen Schwerpunkt setzen könnte, (fremdsprachen: englisch, latein, französisch, ab nächstem jahr spanisch, und in meiner freizeit lerne ich italienisch.. , was mir auch spaß macht, deshalb ist der gedanke wohl nicht so abwegig.. Aber dann denke ich mir wieder, dass die entscheidung mathe auf lehramt zu studieren noch vor der entscheidung englisch dazuzunehmen gefallen ist, und dass ich auch das gerne studieren & unterrrichten würde.. Jetzt frage ich mich... Ist es möglich sowohl mathe als auch sprachen zu studieren?? auf lehramt? oder ist das zuviel des guten /zuviel arbeit , stress etc , falls es überhaupt möglich ist!? Ich meine, das Lehramtsstudium soll recht umfassen sein, & sprachen zu lernen ist wohl auch mit viel Lernen verbunden.. Wenn es möglich wäre, würdet ihr mir davon abraten , wegen der belastung etc ? Liebe grüße & danke im vorraus ;) PS: In der Schule hatte ich nie probleme, habe normalerweise einen zeugnisdurchschnitt zwischen 1,3 und 1,0 , bin allerdings auch erst in der 9. klasse, mache also in 3 jahren abitur... Ich hab mir gedacht, lieber früh als spät wissen, was ich machen will, da ja auch bald die wahl der (leistungs)kurse ansteht...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?