Mathematik Stochastik Hiilfee!

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

flieger0611 hat es eigentlich gut erklärt, aber halt theoretisch. Ich versuche es dir anhand eines Beispiels zu veranschaulichen:

nehme an, du würfelst 2 mal mit Beachtung der reihenfolge. Dann besteht der Ergenisraum (Menge aller Ergebnisse) aus der Menge von Paaren (i,j), wobei i und j von 1 bis 6 beliebig gewählt werden können, und deine Wurfausgänge bezeichnen: i für den 1n Wurf, j für den zweiten.

Du könntest dich nun für eine Menge solcher Paare interessieren, wo die "6" mindestens ein mal vorkommt. Also, die Menge {die "6" kommt mindestens ein mal} wäre ein Ereigniss und diese Menge würde aus 11 Paaren (Ergebnissen) bestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Airunolbap
22.03.2012, 19:07

achsoo oke dann ist das ereignis eine bestimmte vorraussetzung die ich aufstelle und die anzahl der ereignisse die diese vorraussetzung erfüllen sind die ergebnisse?

0

hey ich kann dir leider nicht mehr helfen, ich bin schon zu alt :D. Aber von einem Kollegen habe ich von sofatutor gehört - das ist eine Online-Lernplattform, die Mathe Nachhilfe anbietet, naja eigentlich in so ziemlich allen Fächern. Der Kollege von mir ist zumindest ganz zufrieden - er hat mir gerade diesen link hier geschickt: http://www.sofatutor.com/go/3L Vielleicht hilft dir das Video ja weiter :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Airunolbap
22.03.2012, 18:35

das video ist ganz ggrosse klasse, vielen dank für den tollen tipp :O

0

Ereignis: • Elementarereignis: Enthält genau 1 Ergebnis

•unmögliches Ereignis: kein Ergebnis, also Leere Menge {}

•sicheres Ereignis: alle Ergebnisse

Versuchsausgänge von einem Zufallsexperiment nennt man Ergebnisse. Es gibt einen Ergebnisraum, in dem man diese Ergebnisse zu einer Menge zusammenfasst. Die Teilmenge dieses Ergebnisraums nennt man dann das Ereignis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?