Mathematik Schnittpunkt 6 S. 21 Nr:7-8

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

wär schon praktisch, wenn du erwähnen würdest, was für ein buch du hast^^

Mathematik Schnittpunkt 6 steht doch oben :-)

0

Wir haben dein Buch leider nicht, wir brauchen die Aufgabe in Text- oder Bildform.

in einer Lostrommel befinden sich Kugeln. Jede Kugel ist mit einer der Zahlen 0-9 beschriftet.Jede Zahl kommt genau zweimal vor. Es werden zwei Kugeln gezogen . Die erste gezogene Zahl bildet die Zehnerziffer die zweite die Einerziffer. a.) Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit die Zahl 21 zu bilden,, wenn die erste gezogene Zahl

-nicht zurückgelegt wird

-zurückgelegt wird

b.) Beantworte die Aufgabe a.) für die Zahl 22. Was stellst du fest?

Das sind die Aufgaben von Nr:7

0
@deepwater84

für a)

ohne zurücklegen: du hast 20 Kugeln, nur zwei davon (die mit der 2) kommen infrage. Die Wahrscheinlichkeit beträgt demnach 2/20 = 1/10 im zweiten Versuch hast du nurnoch 19 Kugeln, du brauchst eine von den beiden, die mit einer eins beschriftet sind. Die Wahrscheinlichkeit dafür beträgt 2/19. Kombiniert ergibt das 1/10 * 2/19 = 2/190 = 1/95

mit zurücklegen: beim ersten Ziehen ändert sich nix, die Chance ist immernoch 1/10. Im zweiten Versuch hast du jetzt immernoch 20 Kugeln, da ist die Wahrscheinlichkeit nun auch 1/10. Zusammen ergibt das 1/10 * 1/10 = 1/100. Das entspricht einem Prozent, genau die Chance, eine Zahl zwischen 0 und 99 zu bilden (ist ja logisch, es gibt ja 100).

b) mit zurücklegen entspricht die Wahrscheinlichkeit beide male 2/20 = 1/10, um eine Kugel mit der Aufschrift 2 zu ziehen, also wieder 1/100 als Ergebnis

ohne zurücklegen hast du beim zweiten mal ziehen nurnoch eine Kugel mit der 2, aber 19 Kugeln. Demnach ist die Wahrscheinlichkeit nun 1/19. Zusammengerechtet ist das 1/10 * 1/19 = 1/190.

0

Was möchtest Du wissen?