Mathematik: Parabeln: Normalform in Scheitelform

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

die Form wäre ja: y = ax^2+bx+c => a(x+b)^2+c

dafür nimmst Du (wenn a=1), b/2 in die Formel also für das erste Beispiel a = 1, b = -4 => b/2 = -2

y=(x-2)^2 + 5, denn (-2)^2 = 4 und "9 brauchst" Du 0 > Differenz 5 fertig.

Lösung für 1: y=(x-2)^2+5

mit Hilfe quadratischer Ergänzung: a) y=x²-4x+4-4+9 y=(x-2)²+5

b) y= x²+10x+25-25+26 y= (x+5)²+1

c) y= x²-6x+9-9+7 y= (x-3)²-2

musst einfach immer die zahl vorm x nehmen , durch 2 teilen und dann quadrieren. bei a) -4/2= -2 ; (-2)²=4 dann schreibst du +4-4 und dann hast du eine binom. Formel....

anne2704 18.03.2012, 16:19

dankeschön :)

0

wenn scheitelform faktorisierung heißt, dann einfach pq formel nehmen und dann hast du es

Was möchtest Du wissen?