Mathematik lernen Online Tutorial/Kurse/Bücher?

2 Antworten

Mich interessiert Mathe auch. Für dich wäre es doch was, hier nach mathematischen Fragen zu suchen und kleine Pythonskripte für die Lösung zu schreiben. Das hat mir auch immer Spaß gemacht, und vielleicht kannst du so sogar noch jemandem helfen. 

Ist die Belegung von 2 Mathemodulen im Erstsemester ratsam?

Hallo zusammen,

ich möchte ab April ein Informatikstudium beginnen und weiß, dass einiges an Mathematik auf mich zukommen wird wovor es mich sehr graut :D.

Die Mathematikmodule meiner Uni sind "Stochastik für Informatiker ", "An aly sis für Informatiker und Wirtschaftsinformatiker" und "Lineare Algebra Für Informatiker und Wirtschaftsinformatiker". (P.s.: Unfassbar, dass ich An a lysis als vulgär empfunden wird ;) )

Was ich mich die ganze Zeit frage ist, ob es nicht Sinn macht zumindest 2 dieser 3 Module im ersten Semester zu belegen, da ich erwarte, dass die Mathematik dieser Module Voraussetzung für viele weitere sein wird.

[20 Min später..] Tatsächlich wird laut Modulhandbuch für viele Module mathematisches Vorwissen vorausgesetzt. Dazu kommt noch, dass manche Module auch nur jeweils im Wintersemester oder Sommersemester angeboten werden. Das schränkt mich in der Planung noch zusätzlich ein.

Ich war nie richtig gut in Mathe (ABI GK Note:4); bevor ihr mich kopfschüttelnd zum du.mm erklärt muss ich anmerken, dass ich mich im Abi noch nicht so richtig gefunden und auch so gut wie gar nicht gelernthabe. Nach dem Abi habe ich eine kfm.-Ausbildung gemacht, in der ich das Lernen für mich entdeckt habe und prompt den Notendurchschnitt 1,0 auf dem Zeugnis stehen hatte.

Auch wenn es bei weitem das Niveau einer kfm.-Ausbildung übersteigt, traue ich mir zu, mich in dem Studium zurechtzufinden. Ich bin nicht auf den Kopf gefallen und ehrgeizig.

Zurück zu meiner eigentlichen Fragestellung: Ist die Belegung von 2 Mathemodulen im Erstsemester ratsam? Gibt es innerhalb dieser Mathemodule eine bestimmte Reihenfolge die man einhalten sollte oder ist das nicht wichtig, da es verschiedene "Richtungen" der Mathematik sind?

Hat einer von euch eventuell schon Erfahrungen mit o.g. gemacht oder kann mir einen groben Tipp zur Belegung geben und sagen, worauf man achten sollte?

Ich werde mich natürlich zusätzlich zu dieser Frage hier auf einer Informationsveranstaltung der Uni schlau machen.

In der Hoffnung, dass meine Frage nicht allzu wirr gestellt ist,

...zur Frage

Biologie/ Chemie studieren?

Hallo,

Aus meiner vorangegangenen Frage wird ersichtlich, dass mir mein jetziges Studium der Physik extrem schwer fällt. Da ich mich generell für Naturwissenschaften interessiere, dachte ich auch an Chemie oder Bio. Wie ist die Mathematik dort und hat man Edv? Denn diese beiden Fächer versauen mir aktuell das Physikstudium. Außerdem... hat man wirklich keine Freizeit in diesen Fächern und muss man echt in den Ferien also der vorlesungsfreien Zeit in die Uni für die Praktika?

...zur Frage

Kann man Seminare von Hochschulen im Lebenslauf angeben?

Wenn ich jetzt an meiner Uni oder der Volkshochschule Kurse belege wie z.B. Aufrischungskurse in Mathematik und ähnlichem, kann ich diese Kurse in meiner Bewerbung unter Zusatzqualifikationen erwähnen?

...zur Frage

Meine ganze Klasse kapiert die Aufgabe nicht?

Hey,

Meine Klasse und Ich haben Schwierigkeiten im Fach Mathematik. Wir wären sehr dankbar, wenn uns jemand helfen könnte. Wir haben die Seite 51 Nr. 8 auf. Wir beschäftigen uns im Moment mit dem Thema Parallelverschiebung.

...zur Frage

Mathematik autodidaktisch lernen

Ich muss unbedingt sehr gut in Mathematik werden, aber ich spreche nicht von Zahlentheorie :D Ich spreche von Mathematik die noch Bezug zur Natur hat^^

Reine Mathematik, also mit Ausnahme Zahlentheorie (und vielleicht Stochastik): An@lysis, Diffenrentialgleichungen usw gehören doch eigentlich zur Höheren Mathematik oder nicht?

Muss man nur die Höhere Mathematik drauf haben um z.B. sich mit der Natur zu beschäftigen? Was ist der Unterschied zwischen reinen Mathematik?

Und: Wie nennt man eigentlich das rechnen bzw. beweisen das NICHT vektoriell ist? Das soll ein Skalar sein, also reelle Zahlen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?