Mathematik lambda?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es muss lauten -->

p(h) = a * e ^ (-Lambda * h)

Also Klammer nicht nicht vergessen.

Lambda ist die Wachstumskonstante wenn p(h) mit h wächst und die Zerfallskonstante wenn p(h) mit h abnimmt.

Dieses Gesetz findet man zum Beispiel beim radioaktiven Zerfall, dort wird Lambda radioaktive Zerfallskonstante genannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
neellaaaaa 06.01.2016, 20:14

danke dir :) 
und ist das immer so oder nur bei diesem beispiel?

1
DepravedGirl 06.01.2016, 20:19
@neellaaaaa

Manchmal findet man stattdessen auch die Form -->

p(h) = a * e ^ (Lambda * h)

also ohne das Minuszeichen

In der Form -->

p(h) = a * e ^ (-Lambda * h)

Nimmt die Menge p(h) mit h dann ab, wenn Lambda > 0 ist und dann zu, wenn Lambda < 0 ist.

Es kann auch andere Bezeichnungen haben, zum Beispiel -->

N(t) = N(0) * e ^ (- k * t)

Die Grundform ist dieselbe, nur mit anderen benutzten Buchstaben (Parametern und Variablen)

1

Lambda ist einfach eine Zahl die angibt wie schnell dein p(h) wächst oder sinkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
neellaaaaa 06.01.2016, 20:04

ok vielen vielen dank

noch eine frage: Ist das IMMER so oder nur bei diesem beispiel?

0
PeterKremsner 06.01.2016, 20:26
@neellaaaaa

Nur bei diesem Beispiel, allgemein ist Lambda nur ein Buchstabe ohne nähere Bedeutung so wie zB x oder a oder c usw...

Aber gerade in der Kernphysik hat sich beim exponentialen Zerfall Lambda eingebürgert. In Verbindung zu Matrizen kann Lambda aber auch ein Eigenwert der Matrix sein. Oder es ist eine einfache Variable

0

Was möchtest Du wissen?