Mathematik im alten Ägypten/ Griechenland?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die griechische Mathematik finde ich um Längen interessanter, allein schon, weil die Griechen angefangen haben, "echte" Mathematik zu betreiben - insbesondere, sich zu fragen, warum bestimmte Berechnungsfragen funktionieren und dieses Funktionieren auch durch Axiome und Beweise auf eine solide Grundlage zu stellen.

Die vorgriechische Mathematik (außer der ägyptischen ist auch die babylonische hochentwickelt) ist mehr ein Rechnungswesen mit Verfahren, die funktionieren, ohne dass man sich groß Gedanken darum gemacht hat, warum eigentlich.

Als Thema dürfte aber das ägyptische Rechnungswesen interessanter sein - vor allem, weil uns heutigen dieses Thema so fremd ist. Die griechische Mathematik haben wir alle in der Schule kennengelernt.

Die Ägypter haben als Rechenkünstler Erstaunliches geleistet. Ein Beispiel: Ein Grieche berichtet (hab leider vergessen, wer und wo), dass die ägyptischen Landvermesser rechte Winkel mit einem Seil mit 12 Knoten bestimmen - eine praktische Anwendung des (umgekehrten) Satzes des Pythagoras.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psychn
11.09.2016, 16:11

Welches denkst du eignet sich besser für meine Facharbeit?

0

die Mathematik im antiken Griechenland war höher entwickelt als die im Alten Ägypten, gibt folglich mehr her, ist mannigfaltiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde die Griechen interessanter ihre technologie war fortgeschrittener und sie aben auch die planeten erforscht aber das ist meine eigene meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psychn
11.09.2016, 14:39

Ich meine nur im bezug auf mathe 

0

Zu griechischer Mathematik wirst du wahrscheinlich mehr finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psychn
11.09.2016, 14:39

Denkst du? 

0

Was möchtest Du wissen?