Mathematik Gleichungsarten..?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn da jetzt z.B. steht 2x-3=2x-3 ( ist glaub ich ein Sonderfall) dann ist das was

Dann besitzt die Gleichung für alle x aus dem Definitionsbereich eine Lösung. Da ihr wahrscheinlich die reellen Zahlen verwendet, würde das für dich bedeuten, dass die Lösungsmenge L = |R ist.

Letztendlich gibt es diese Fälle, jeweils mit Beispiel:

  • keine (reelle) Lösung: x² = -2
  • eine Lösung: 5x = 100
  • mehrere Lösungen (typisch: pq-Formel): x² + 5x + 10 = 0
  • unendlich viele Lösungen (typisch: x = x): 2x - 3 = 2x - 3

Ansonsten wüsste ich nicht, was mit Sonderfällen gemeint sein soll.

also in der sekundarschule früher habe ich immer gelernt wenn 2x-3 = 2x-3 steht ist es eine id. (identität) und dann schreibt man darunter Lösungsmenge = {Q} ich weiss nicht wie ihr es gelernt habt ... :3

Q = rationale zahlen

0

Lösungsmenge = {Q}

Es so aufzuschreiben wäre aber falsch, da Q bereits eine Menge ist und die Lösungsmenge somit nur ein Element, nämlich die Menge der rationalen Zahlen enthält. Die Lösungsmenge müsste aber eigentlich alle Elemente aus Q enthalten, richtig wäre es also zu schreiben:

L = Q.

0

ja stimmt, danke

0

Was möchtest Du wissen?