Mathematik Frage, schwere Aufgabe?

4 Antworten

  • 3(5-2z)=z(12z-2)+10   | klammern auflösen
  • 15-6z=12z²-2z+10      | eine seit 0 setzen --> Bedingung für Lösungsformel
  • 0=(12z²-2z+10) -(15-6z)   | ausrechnen
  • 12z²-2z+10-15+6z = 0   
  • 12z²+4z-5=0  | große Lösungsformel anwenden
  • z1= -5/6 = -0.833
  • z2= 1/2 = 0.500

tadaaaaa

Du löst zunächst die Klammern auf: 

15-6z = 12z² - 2z + 10

Dann bringst Du alles auf die linke Seite.

15-6z- 12z² +2z -10 =0

Dann faßt Du zusammen

-12z² -4z +5 =0

Dann Mitternachstformel anwenden.

x1,2 = (-b +-Wurzel(b²-4ac))/2a

Wobei b.=-4, a = -12, c=5

nimm zuerst den Ausdruck mal (-1) damit unter der Wurzel nix negatives rauskommt! da würden nur komplexe lösungen rauskommen!

0
@C0r3bl00d

Der Ausdruck unter der Wurzel ist (-4)² - 4(-12 * 5) und das ergibt 256. Die Wurzel ist sinkt reell und zwar 16.

0

Klammer auflösen und p-q-Formel anwenden. Fertig.

Das habe ich probiert, allerdings sagte der Taschenrechner dann "Math Fehler". Könntest du mir bitte den ganzen Lösungsweg erklären? Danke! :)

0
@MatheFragen88

Dann hast du es falsch gemacht. Wie gesagt, erst Klammer auflösen. Was bekommst du da raus?

0

Was möchtest Du wissen?